POLIZEIREPORT

Vorfahrt missachtet - hoher Sachschaden - Betrügerei mit Wohnungsinserat


Symbolbild: O|N

10.01.2019 / RHÖN (BAYERN) - Vorfahrt missachtet - hoher Sachschaden

BAD BRÜCKENAU. Am Mittwochabend befuhr ein 54-Jähriger aus dem Altlandkreis die Römershager Straße in Bad Brückenau. Beim Einfahren in die Kissinger Straße, die er überqueren wollte, übersah er einen dort sich nähernden Pkw. Dessen Fahrer, ein 22-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen, konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und prallte mit seinem Honda dem querenden Chevrolet des Verursachers in die Seite. Dank Airbag und angelegtem Sicherheitsgurt gab es keine Verletzten. Beide Fahrzeuge jedoch dürften nur noch Schrottwert haben. Die Schadenshöhe wird auf 18.000 Euro geschätzt. 

Betrügerei mit Wohnungsinserat

BAD BRÜCKENAU. Auf Wohnungssuche stieß ein Mann aus Wildflecken im Herbst letzten Jahres auf einer Internetplattform, wo hauptsächlich kurzeitige Ferienunterkünfte vermittelt werden, auf ein passendes Angebot in Schweinfurt. Man wurde sich über die Details einig, und der Interessent zahlte eine erste Mietrate in Höhe von 1.050 Euro. Seit dieser Zeit war der angebliche Vermieter nicht mehr erreichbar. Die Umstände, die im Rahmen der Anzeigeerstattung am Mittwoch geschildert wurden, lassen auf Betrug schließen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Kradfahrer stürzte: Unfallbeteiligter flüchtete

WARTMANNSROTH. Ein 18-Jähriger befuhr am Montag gegen 7.30 Uhr mit seinem Leichtkraftrad die Staatsstraße 2293 von Waizenbach kommend in Richtung Diebach. Kurz vor der Abzweigung nach Wartmannsroth kam ihm vor einer Rechtskurve ein dunkler BMW auf seiner Fahrspur entgegen. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, schmiss er sich mit seinem Krad auf die linke Seite und rutschte anschließend noch einige Meter über die Fahrbahn. Glücklicherweise verletzte sich der junge Mann bei dem Sturz aufgrund seiner getragenen Schutzkleidung nur leicht. Der Unfallbeteiligte fuhr einfach weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefonnummer 09732/906-0.

Frontalzusammenstoß an der Garitzer Kreuzung

BAD KISSINGEN. Am Dienstagvormittag befuhr ein 80-jähriger Fiat-Fahrer den Westring in Richtung Südbrücke. An der Garitzer Kreuzung wollte ein Lkw-Fahrer, der den Westring in entgegengesetzter Richtung befuhr, nach links in die Garitzer Straße abbiegen. Der Fahrer des Lasters verließ sich auf den eingeschalteten Blinker des älteren Fiat-Fahrers und ging davon aus, dass dieser nach links in die Schönbornstraße abbiegen würde. Jedoch fuhr er geradeaus und es kam zum Frontalzusammenstoß. Dabei entstand eine Schadenshöhe von circa 10.500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Beim Parken weitergerollt

BAD KISSINGEN. In der Sudetenlandstraße stießen am Mittwochabend gegen 19.45 Uhr zwei Fahrzeuge zusammen. Ein Fiat-Fahrer vergaß beim Parken seines Pkw die Handbremse zu ziehen beziehungsweise einen Gang einzulegen, weshalb das Auto auf einen vor ihm geparkten Audi rollte und die hintere Stoßstange leicht beschädigte. Der verursachte Schaden beläuft sich auf circa 100 Euro.

Einbruch ins Sportstüble am Kleinfeldlein

MÜNNERSTADT. In der Nacht vom Dienstag auf Mittwoch erhielt die im Sportzentrum von Münnerstadt gelegene Gaststätte unerwünschten Besuch in Form eines Einbrechers. Den bisherigen Feststellungen nach verschaffte sich der zu ermittelnde Täter nach Einwurf eines ebenerdig gelegen Fensters Zutritt zu der Gaststätte. Bei der Durchsuchung der Gaststätte fielen dem  Einbrecher unter anderem zwei Bedienungsgeldbeutel in die Hände, weiterhin der Geldbeutel des Inhabers der Gaststätte. Bei dem Einbruch erbeutete der Täter Bargeld in einer Höhe im unteren vierstelligen Bereich. Der Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei dem Einbrecher um einen lokalen Täter handelt. Wem ist diesbezüglich eine Person aufgefallen? Hinweise zur Täterermittlung erbittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971/7149-0.

Auto verkratzt - Täter gesucht

MÜNNERSTADT. Im Zeitraum zwischen Freitagmorgen bis Samstagmorgen der vergangenen Woche wurde in der Au in Münnerstadt ein Fahrzeug verkratzt. Ein bisher unbekannter Täter hat in diesem Zeitraum die hintere rechte Tür eines Pkw beschädigt. Aufgrund der fehlenden Täterhinweise bittet die Polizei in Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971/7149-0 um sachdienliche Hinweise, welche zum Verursacher führen könnten.

Fuchs von Pkw touchiert

MAßBACH. In der Nacht auf Donnerstag ereignete sich gegen 2.45 Uhr ein Wildunfall auf der Staatsstraße St 2281, bei dem ein Fuchs von einem Pkw erwischt wurde. Eine 22-Jährige fuhr von der Autobahnabfahrt Maßbach in Richtung Maßbach, als kurz vor der Einmündung Richtung Poppenlauer das Tier die Fahrbahn überquerte und mit dem Fahrzeug kollidierte. Der Fuchs lief anschließend in unbekannte Richtung weiter, am Pkw entstand ein Sachschaden von circa 200 Euro.

Unfallflucht am Pendlerparkplatz

MAßBACH. Im Zeitraum von Dienstagmorgen um 6.45 Uhr bis Mittwochmittag um 13.30 Uhr kam es auf dem Pendlerparkplatz in Poppenlauer vor der Autobahnauffahrt zur A 71 zu einem Unfall. Ein unbekannter Fahrzeugführer stieß gegen einen dort geparkten blauen Mercedes und beschädigte die Heckstoßstange. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Anschließend entfernte sich der Verursacher, ohne Hinweise an dem geschädigten Fahrzeug zu hinterlassen oder die Polizei zu informieren. Es wird dringend um Hinweise unter der Telefonnummer 0971/7149-0 gebeten.

Unerlaubtes Entfernen von Unfallort

OERLENBACH. Am Mittwochabend, gegen 17.30 Uhr, stießen zwei Fahrzeuge in Oerlenbach auf dem Edeka-Parkplatz zusammen. Eine 39-Jährige wollte mit ihrem Pkw rückwärts in eine Parklücke einparken, als im selben Moment eine unbekannte Person aus dem danebenliegenden Parkplatz ausparken wollte. Es kam anschließend zur Kollision, jedoch verließ die vorgenannte unbekannte Person die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Weitere Ermittlungen zwecks Täterermittlung folgen. +++