Schöne Adventstradition

Kranke Kinder glücklich machen: Der Nikolaus zu Besuch im Klinikum

Herzzerreißend: Der sechsjährige Nino fällt dem Nikolaus um den Hals.
Fotos: Carina Jirsch

07.12.2018 / FULDA - Eine ziemlich lässig gestimmte Truppe wandelte am Donnerstagmorgen durch die Gänge der Kinderklinik am Klinikum Fulda. Vorneweg der ehrwürdige Nikolaus, der mit Lars Busse (Mercedes Benz, Autohaus Kunzmann) sowie Wolfgang Sulzbacher und Sarah Höhne (Hotel Maritim) fleißige Helfer im Schlepptau hatte, die vollbepackte Wägen schoben und Päckchen anreichten. Komplettiert wurde die Runde von Professor Dr. Reinald Repp, dem Leiter der Kinderklinik, sowie Erzieherin Schwester Beatrix. Ihre Mission: kranke Kinder glücklich machen.

Alle Jahre wieder sponsern das Autohaus und das Hotel die Päckchen, die der Nikolaus an die jungen Patienten verteilt. "Es ist immer wieder schön, die Kinder zu beglücken und ihnen in die strahlenden Augen zu sehen", sind sich der Nikolaus und seine Helfer einig. Vollgepackt mit Genesungswünschen und Geschenktüten gingen sie von Zimmer zu Zimmer - und das bereits zum 17. Mal.

Witzige und zu Herzen gehende Szenen spielten sich dabei ab. So trug der sechsjährige Nino ein Weihnachtsgedicht vor, um gleich danach dem Nikolaus um den Hals zu fallen und ihn ganz, ganz fest zu drücken. Witzig war Nele: Als die Dreijährige um die Ecke bog und den Nikolaus sah, war sie aber ganz, ganz schnell auch schon wieder verschwunden. Dieser nahm es sportlich: "Wenn die Kinder mich sehen, haben viele erst einmal eine Scheu. Die legt sich aber schnell", sagte er schmunzelnd und klopfte an die nächste Tür. (mw) +++