Mysteriöser Fall beschäftigt Polizei

Nach Postraub: Geklauter Ford-Transit ausgebrannt bei Lauterbach entdeckt

Die Post in der Hainstraße in Bad Hersfeld
Archivfoto: O|N

06.12.2018 / BAD HERSFELD - Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte am frühen Donnerstagmorgen in der Nähe des Postgebäudes in der Hainstraße ein 39-jähriger Tatverdächtigter aus Bad Hersfeld von der Polizei festgenommen werden. Die Polizei wurde von einem Passanten um 05.10 Uhr über eine offene Tür auf der Gebäuderückseite des Postamts informiert.

Am Donnerstagvormittag hatte die Kriminalpolizei den Tatort nach Spuren untersucht. Demnach war ein Tor auf der Gebäuderückseite aufgebrochen worden. Der festgenommene hatte diesen Einbruch im Verlauf seiner Vernehmung eingeräumt und gab an, bei der Tat unter Drogeneinfluss gestanden zu haben. Nach seiner Vernehmung und erkennungsdienlichen Behandlung wurde er wieder nach Hause entlassen.

Es scheint, als habe der 39-jährige mit dem Einbruch eine Nacht zuvor in die Hauptpost an der Hainstraße nichts zu tun zu haben (unsere Pressemitteilung vom 05.12.). Der bei diesem Einbruch gestohlene weiße Ford Transit (BN-PL 1747), wurde am heutigen Morgen (06.12.) ausgebrannt in einem Waldstück in der Nähe von Schloß Eisenbach, in der Gemarkung von Lauterbach, an der Bundesstraße 275, zwischen Lauterbach und Herbstein von der Polizei aufgefunden. Die Fahndung nach diesen Einbrechern läuft noch. (pm) +++