Hohe Dunkelziffer

Informative Aktionen zum Weltdiabetestag im Herz-Jesu-Krankenhaus

Der Impulsvortrag der Marathonläuferinnen und Olympiateilnehmerinnen, Anna und Lisa Hahner, thematisiert um 17:30 Uhr Motivation und Bewegung
Foto: Copyright: Hahnertwins

09.11.2018 / FULDA - In Deutschland sind derzeit über acht Millionen Menschen weltweit an Diabetes mellitus erkrankt. Dabei handelt es sich um die Krankheit, welche sich durch einen zu hohen Blutzuckerspiegel kennzeichnet. Die Dunkelziffer liegt schätzungsweise bei zwei Millionen Betroffenen, die nicht wissen, dass sie an der Zuckerkrankheit leiden. Die Anzahl dieser chronischen Stoffwechselerkrankung ist steigend mit unzähligen Neuerkrankungen pro Tag. Zu den essentiellen Risikofaktoren zählen starkes Übergewicht, geringe Bewegung, familiäre Veranlagung und Bluthochdruck. Müdigkeit, ein starkes Durstgefühl, verstärkter Harndrang, schlechte Wundheilung oder eine erhöhte Anfälligkeit für Infektionen sind weitere Symptome, die auf einen Diabetes hindeuten können. Basis der Behandlung von Diabetes sind eine Umstellung der Ernährung, Gewichtsreduktion und Bewegungsprogramme. Darüber hinaus benötigt eine Vielzahl Betroffener eine medikamentöse Therapie.

Am Mittwoch, den 14. November 2018, veranstaltet das Diabetesnetz Osthessen e.V. (DNO) zwischen 16:00 Uhr und 19:00 Uhr im Foyer des Herz-Jesu-Krankenhauses Fulda einen Aktionstag im Rahmen des weltweit stattfindenden Weltdiabetestages, um umfassend über die Volkskrankheit Diabetes mellitus zu informieren.

Alle Betroffenen und Interessierten sind zur Teilnahme am stattfindenden Diabetes-Parcours mit Blutzucker-, Blutdruckmessung, Sehtests, Bewegungspfad, Fußinspektion und Fußdruckmessung sowie Risikofaktorenbestimmung (BMI, Bauchumfang) eingeladen. Außerdem besteht die Möglichkeit den Workshop „Insulinpumpe zum Anfassen“ zu besuchen. Experten des Diabetesnetz Osthessens und Ärzte aus den diabetologischen Schwerpunktpraxen in Fulda (Internistische Gemeinschaftspraxis Dres. Günther, Schleipen, Stienecker und Wild sowie der Gemeinschaftspraxis im Altstadt-Carree Dres. Simon und Schwuchow) klären darüber hinaus allgemein über die Diabeteserkrankung auf sowie den Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2.

Der Impulsvortrag der Marathonläuferinnen und Olympiateilnehmerinnen, Anna und Lisa Hahner, thematisiert um 17:30 Uhr Motivation und Bewegung. Die beiden Profisportlerinnen erläutern die Kunst der Motivation und wie man den inneren Schweinehund Gassi führen kann. Die Athletinnen verraten Tipps und Tricks zur Eigenmotivation und wie man sich selbst anspornt.

Hintergrund: Das Diabetesnetz Osthessen e.V. ist hier vor Ort die größte ehrenamtliche Organisation von Ärzten, Krankenhäusern, Diabetesberaterinnen und -beratern, Ökotrophologinnen, Orthopädieschuhmachermeistern, Podologen sowie Selbsthilfegruppen und Betroffenen in Fulda und im Raum Osthessen, die sich mit dem Thema Diabetes beschäftigt. Kerntätigkeit des Vereines ist die Schulung von Menschen mit Diabetes, aber auch seiner Mitglieder, um eine optimale Versorgung von Betroffenen am aktuellen Stand der Wissenschaft zu gewährleisten. Die Prävention des Diabetes und des krankhaften Übergewichts gehören ebenfalls zu Angeboten des Vereins.+++