Nach Reifenplatzer

Fahrerin auf der A 7 in die Leitplanke, Wagen ausgebrannt - Vollsperrung


Foto: O|N

11.10.2018 / BAD HERSFELD - Die Leitstelle Hersfeld-Rotenburg meldete um 10:12 Uhr einen Unfall auf der Autobahn A7 im Abschnitt zwischen Kreuzeiche und Hersfeld-West. Eine 19-jährige Frau aus dem Landkreis Kassel war mit ihrem Opel die A 7 in nördliche Richtung unterwegs. Während der Fahrt platzte der jungen Frau ein Reifen am Pkw, so dass sie nach links in die Mittelschutzplanke stieß. Während sie dann aus ihrem PKW ausstieg und auf die Einsatzkräfte wartete, begann ihr Wagen Feuer zu fangen und stand innerhalb kürzester Zeit in Vollbrand.
Durch die Feuerwehr Kirchheim konnte das Feuer gelöscht werden. Die Fahrerin verletzte sich bei dem Unfall und wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Am PKW und der Fahrbahn entstand ein Sachschaden von 10.000 Euro. Durch Lösch-und Bergungsarbeiten musste die Fahrbahn Richtung Kassel zeitweise ganz und im weiteren Verlauf teilweise (mittlerer und linker Fahrstreifen) gesperrt werden. Es entstand ein Stau von 8 km Länge. Die Fahrbahn wird durch die Autobahnmeisterei Kirchheim wieder befahrbar gemacht (12.00 Uhr).++