Polizei geht von Brandstiftung aus

Zwei Streifenfahrzeuge und ein Zivilwagen auf der Wache abgebrannt

Brennende Polizeiautos - in diesem Archivbild bei den EZB-Neueröffnung-Demos im März 2015
Archivfoto: Twitter Polizei Frankfurt am Main

15.09.2018 / OFFENBACH - Sie sind nur noch Schrott. Am frühen Freitagmorgen sind auf dem Gelände des Polizeipräsidiums Südosthessen in Offenbach zwei Streifenfahrzeuge und ein Zivilwagen abgebrannt. Die Opel Insignia standen nebeneinander auf dem Parkplatz. Die Brandzeit war gegen 2:15 Uhr. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 70.000 Euro.

Bei ihren Untersuchungen zur Ursache geht die Polizei nunmehr von einer vorsätzlichen Tat aus. In diesem Zusammenhang werden Zeugen, die um diese Zeit verdächtige Personen gesehen haben, gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden. Zu den Hintergründen liegen bislang keine Erkenntnisse vor; die Ermittlungen hierzu dauern an.+++