Stargast: Chris de Burgh

O’zapft is: Vier Tage Gaudi auf Fuldaer Wiesn - Landrat Woide eröffnet

Weltstar Chris de Burgh war der Überraschungsgast des Abends
Foto: Carina Jirsch

14.09.2018 / FULDA - Das Bier fließt wieder: Mit drei Schlägen hat Landrat Bernd Woide am Donnerstagabend das Bierfass angestochen. Damit sind die 7. Fuldaer Wiesn eröffnet. Vier Tage lang wird nun auf dem Messegelände der Fulda Galerie gefeiert, getanzt und getrunken. Der wohl prominenteste Gast des Abends war Weltstar Chris de Burgh, der sich unter die Wiesn-Besucher gemischt hatte.

"Es wird wieder eine tolle Wiesn-Party. Dafür sorgen auch die Brauerei Mönchshof und die Köche von Zuspann. Ich wünsche uns einen fantastischen Abend und eine schöne Wiesn", freut sich Haldun Tuncay, Geschäftsführer der Fuldaer Zeitung. Zur Eröffnung war das riesige Festzelt bereits gut gefüllt. Rund 1.200 Besucher werden alleine heute Abend erwartet.

"Was braucht man um eine tolle Wiesn zu feiern ? Gutes Bier und leckeres Essen - dann ist eine grandiose Stimmung garantiert", eröffnete Landrat Bernd Woide die viertägige Party. Im Anschluss an den Fassbieranstich folgte der Eröffnungstanz des Wiesn Paares Nathalie Kempf und Stefan Morawietz mit musikalischer Begleitung der Bimbacher Musikanten.

Heute Abend geht es mit den Isartaler Hexen weiter, die gerade auf ihrer Abschiedstour sind. Am morgigen Freitag spielen die Stoapfälzer Spitzbuam, am Samstag die Joe Wiliams Band. Der Abschluss wird am Sonntag mit einem Festival der Volksmusik gefeiert. Hier treten bekannte TV-Stars der Volksmusik wie die Geschwister Niederbacher oder Stimmen der Berge auf. Somit steht einem erfolgreichen Wisn-Party-Wochenende nichts mehr im Wege. Eine Bilderserie folgt im Laufe des Abends. (Moritz Pappert)+++