Mit Haftbefehl gesucht

Baustellendieb in Flagranti erwischt: Polizei schnappt 37-Jährigen

Inzwischen wird hier wieder gearbeitet.
Fotos: Julius Böhm

11.07.2018 / FULDA - Die Polizei hat einen mit Haftbefehl gesuchten Baustellendieb auf frischer Tat ertappt und gefasst. Der 37-Jährige war in der Nacht von Montag auf Dienstag offensichtlich gerade dabei, mit einem Komplizen eine Baustelle in der Fuldaer Innenstadt auszubaldowern. Am Ende musste er in Handschellen mit der Drehleiter vom Dach der Baustelle geborgen werden - sein Komplize war ohne Beute entwischt.

Doch von vorn. Gegen halb vier morgens beobachteten Anwohner, wie zwei Unbekannte versuchten, an der Magdeburger Straße, wo derzeit das Ausbildungszentrum der Deutschen Bahn entsteht, in die dortige Baustelle einzudringen. Die beiden bogen den Baustellenzaun nach oben. Die Anwohner riefen die Polizei.

Mit versammelten Kräften der Polizei Fulda, der Autobahnpolizei Petersberg und der Bundespolizei am Bahnstandort umstellten die Beamten das Gelände. In einer kleinen Kiste auf dem Dach des Rohbaus hatte sich der Gesuchte versteckt. Die Beamten konnten den 37-Jährigen schließlich festnehmen - dabei wurde ein Polizist leicht verletzt, der auf der Baustelle gestürzt war.

Es stellte sich heraus, dass der Fuldaer bereits mit einem Haftbefehl gesucht wird und einschlägig bei der Polizei bekannt ist. "Er ist schon mehrfach durch Eigentumsdelikte aufgefallen", verriet Polizeisprecher Martin Schäfer im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS. Von dem Komplizen fehlt derzeit jede Spur. Gestohlen wurde anscheinend aber nichts.

Mit der Drehleiter vom Baustellendach

Und nun zum kuriosen Teil: Festgenommen ließ sich der 37-Jährige partout nicht vom Dach der Baustelle bewegen. Um aber eine sichere Bergung zu gewährleisten, alarmierte die Polizei die Feuerwehr Fulda mit der Drehleiter. So wurde der Baustellendieb in Handschellen mit der Drehleiter geborgen und schließlich in Gewahrsam genommen. (Julius Böhm) +++