Offen, modern, zukunftsorientiert

Mediana eröffnet neue Altenpflegeschule "me:care" - Noch Restplätze frei

v.l.n.r.: mediana- Geschäftsführer Thorsten Roch, Geschäftsführer The Filmgroup André Druschel, Projektverantwortlicher Robby Gerhardt, mediana-Geschäftsführer Bastian Hans
Fotos: Miriam Rommel

13.06.2018 / FULDA - Offen, modern, zukunftsorientiert: Mit einer neuen Altenpflegeschule möchte mediana das Bild der Pflegeberufe grundlegend verändern. Antiquiert, altbacken, düster – „Vorurteile gibt es viele“, erklärt der Geschäftsführer Thorsten Roch. „Damit möchten wir endlich aufräumen.“  Ganz gezielt habe man sich dazu entschlossen, der Altenpflegeschule, die den Namen „me:care“ trägt, einen frischen, jüngeren Anstrich zu geben.

Viel Geld sei investiert worden, um das Gebäude „Josefsgarten“ in eine digitale Lernwelt zu verwandeln. Dabei ist die Struktur des denkmalgeschützten Hauses beibehalten worden, was einen ganz besonderen Charme vermittelt: historische Tradition verbunden mit digitalem High-Tech. Alle Klassenräume der Altenpflegeschule sollen mit Whiteboard, Beamer und Gigabit W-Lan ausgestattet und die schwere Büchertasche durch ein iPad ersetzt werden, das jeder Schüler der dreijährigen Ausbildung kostenfrei erhält.

Praxisnahe Übungsmöglichkeiten und Simulationspatienten sollen dafür sorgen, dass die Schüler fernab von Druck und Hektik lernen, den Puls richtig zu tasten, verschiedene Injektionen zu verabreichen und Lagerungstechniken in der Praxis anzuwenden. Die räumliche Ausstattung spiegelt dabei ein möglichst realitätsnahes Setting des künftigen beruflichen Tätigkeitsfeldes wider.

Rund zwei Jahre hat es von der ersten Planung bis zur Fertigstellung der neuen Altenpflegeschule gedauert. In Zukunft werden fünf Festangestellte sowie 15 Honorardozenten die Ausbildung der Schüler sicherstellen.

Die „me:care“ fokussiert sich auf zwei Ausbildungsberufe: die einjährige Altenpflegehelfer-Ausbildung, die zum 1. September startet, und die dreijährige Altenpfleger-Ausbildung mit Beginn im Oktober. Insgesamt finden 120 Schüler im ehemaligen Josefsgarten Platz. „Obwohl wir bisher keine Werbung dafür gemacht haben, sind fast alle Plätze belegt“, freut sich Bastian Hans, der neben Roch Geschäftsführer des Initiators mediana ist. (mr) +++