Kein Empfang

Bundesweite Netzstörung: Zehntausende ohne Handynetz


Foto: Moritz Pappert

16.05.2018 / REGION - Zehntausende Nutzer des Mobilfunkanbieters Telefonica sind bundesweit seit Dienstagvormittag nicht erreichbar. Der Grund: eine großflächige Störung in den Mobilfunknetzen von beispielsweise O2, E-Plus und Aldi-Talk. Der Anbieter hat bereits mitgeteilt, an der Lösung des Problems zu arbeiten, die Ursache, die zu den aktuellen Einschränkungen führt, werde derzeit untersucht.

Über die Internetseite www.allestörungen.de hatten seit den frühen Morgenstunden zahlreiche Telefonica-Kunden über den Netzausfall berichtet. Ein junger User schrieb beispielsweise: „Meine Eltern hatten bereits die Polizei alarmiert, weil sie mich über Stunden nicht mehr erreichen konnten.“ Eine Frau aus Wiesbaden berichtet, ausgerechnet heute einen wichtigen Anruf zu erwarten. „Keiner kann mich jetzt erreichen, es ist einfach schrecklich.“

Aber nicht nur der Ausfall des Telefons bereitet einigen Schwierigkeiten. „Mein Netz ist mitten auf der Autobahn beim Navigieren ausgefallen. Bin irgendwo in Buxtehude gelandet…auch zu Hause geht weder Internet noch Telefon.“ Entstandene Unannehmlichkeiten, teilte der Netzbetreiber mittlerweile mit, würde man sehr bedauern. Was genau diesen flächendeckenden Ausfall des Netzes verursacht hat, gab das Unternehmen bisher jedoch nicht preis.

Telefonica ist ein spanisches Telekommunikationsunternehmen und durch die Fusion von E-Plus und O2 im Oktober 2014 zum größten deutschen Mobilfunkanbieter geworden. Die Telefonica Germany GmbH hat rund 5.000 Beschäftigte und sitzt in München. Mit drei Großrechenzentren in Gütersloh, Frankfurt am Main und München sowie einem großen Internet-Backbone-Netz versorgt der Anbieter rund 65 Prozent aller bundesdeutschen Haushalte. Mit über 100 Millionen Kunden weltweit ist Telefonica das viertgrößte Mobilfunkunternehmen nach China Mobile, Vodafone Group und China Unicom. (mr) +++