Benefizkonzert mit 3.000 Euro Erlös

Bürger für Niederaula überreichen Scheck an Kindertageseinrichtungen

Die wunderschöne Außenanlage wurde von fröhlichen Kita-Kindern bespielt, als der Scheck an Pfarrer Bernd Seifert, Andrea Stein und Doris Krotzky von Dr. Heinrich Hellwig, Karl-Heinz Battenberg, Gerhard Opfer und Jürgen Lapp (von links) überreicht wurde.
Fotos: Gudrun Schmidl

16.05.2018 / NIEDERAULA - Es war ein fulminantes, umjubeltes Benefizkonzert mit dem Heeresmusikkorps Kassel in Egerländer Besetzung, das der Verein Bürger für Niederaula unter dem Vorsitz von Dr. Heinrich Hellwig organisiert und am 20. Februar 2018 ausgerichtet hat. Wie immer spielte das Heeresmusikkorps ohne Gage unter der Voraussetzung, dass der Veranstalter den Erlös einem wohltätigen Zweck spendet. Schon an diesem Abend wurde angekündigt, den Erlös an die örtlichen Kindergärten zu spenden. Am Dienstag besuchte der Vorstand des Vereins, zu dem außerdem Karl-Heinz Battenberg als 2. Vorsitzender, Gerhard Opfer als Kassenwart und Jürgen Lapp als Pressewart gehören, die Evangelische Kindertagesstätte der Marktgemeinde Niederaula in der Schlitzer Straße, zwecks Scheckübergabe.

Empfangen wurden die Vertreter des Vereins von Pfarrer Bernd Seifer als Vorsitzender des Zweckverbandes Evangelischer Kindergarten Niederaula als Träger der Einrichtung, KiTa-Leiterin Doris Krotzky und Andrea Stein, die Leiterin des  Kindergartens in Niederjossa. Wie üblich bei Konzerten, fordert die GEMA Gebühren ein. Seitens des Vereins wurde vorbildlich abgerechnet, aber noch immer ist die Höhe der Forderung nicht bekannt. Kurzerhand wurde die Summe aus der Vereinskasse auf 3.000 Euro aufgerundet. Geld, das nach Aussage von Doris Krotzky ins Außengelände investiert werden soll für Anschaffungen, die der normale Haushalt der Gemeinde nicht hergibt. „Neue Spielgeräte sind sehr teuer und großherzige Spenden immer willkommen“, versicherte Pfarrer Bernd Seifert. Er bedankte sich im Namen beider Einrichtungen unter dem Dach des Zweckverbandes, zu dem auch der Evangelische Kindergarten im Kirchweg gehört.

Natürlich wird auch der eigenständige Kindergarten in Niederjossa mit einem Teil der Spende bedacht, die in der Höhe möglich war, weil der Saal des Gemeinschaftszentrums Altes Forsthaus kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde und die Marktgemeinde Niederaula sich am Bühnenaufbau beteiligte. Dr. Heinrich Hellwig bedankte sich bei allen Vorstandmitgliedern für die geleistete, vorab von allen unterschätzte Arbeit lange vor und rund um das Konzert. Pfarrer Bernd Seifert und KiTa-Leiterin Doris Krotzky sind dankbar, dass die geleistete Arbeit in den örtlichen Kindergärten auch mit dieser Spende Wert geschätzt wird.
(Gudrun Schmidl) +++