Gelungener Ausbau der Mühlstraße

Weitere Straßenbaumaßnahmen nötig: Jahreshauptversammlung der SPD

v.l. Helmut Müller, Christa Schäfer, Reinhard Rüger,Monika Mosebach, Vereisvorsitzender Hans-Albert Pfaff, stellv. Vorsitzender Ferdinand Schwab, Walter Becker, Jörg Schäfer, Petra Müller Reusch
Foto: Gerhard Manns

16.04.2018 / HOHENRODA - Kommunalpolitische Themen in Hohenroda standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des SPD-OV Ransbach, die kürzlich stattfand. In Anwesenheit zahlreicher Mitglieder sowie des SPD-Unterbezirks-vorsitzenden und Landtagsabgeordneten Torsten Warnecke ging der 1. Vorsitzende Hans-Albert Pfaff in seinem Jahresbericht unter anderem auf die aktuellen Geschehnisse in der Gemeinde Hohenroda, insbesondere in Ransbach ein.

Nach dem gelungenen Ausbau der Mühlstraße und der fast abgeschlossenen Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Leuchten müssen nun weitere wichtige Straßenbaumaßnahmen dringend umgesetzt werden. Hierzu gehöre auch, dass nach der Erneuerung der Wasser- und Abwasserleitung in der Ausbacher Straße der Landkreis als Straßenbaulastträger dieser Kreisstraße aufgefordert werden soll, eine komplette Fahrbahndeckenerneuerung durchzuführen. Für die weitere Nutzung der Außenanlagen an der Sporthalle solle ein Konzept ebenso gefordert werden wie die Ausweisung eines Gewerbegebietes im Nahbereich der L 3172. Akuter Handlungsbedarf bestehe auch am letzten gemeindlichen Fachwerkhaus in Ransbach, in dem sich die Heimatstube befindet. Die SPD werde sich für die dringend notwendige Sanierung einsetzen.

Nach dem Kassenbericht und dem Bericht der Kassenprüfer wurde dem Kassierer und dem Gesamtvorstand einstimmig Entlastung erteilt.

Unterbezirksvorsitzender und Landtagsabgeordneter Torsten Warnecke ging in seinem Grußwort unter anderem auf die bevorstehende Wahlkreisreform ein, gegen die die SPD-Landtagsfraktion Klage beim Hessíschen Staatsgerichtshof erhoben habe. Mit Spannung werde das Urteil des Gerichts erwartet. Breiten Raum in seinen weiteren Ausführungen nahmen das Thema Hessenkasse sowie die bundespolitische Lage einschließlich der Personalentscheidungen für die von der SPD zu besetzenden Ministerämter ein. Sehr erfreulich sei in diesem Zusammenhang die erneute Berufung von Michael Roth als Staatsminister im Auswärtigen Amt. +++