"Glamour in der Provinz"

Heute O|N-Spezial live vom Ball der Stadt Fulda - Rammler-Fotos ab 17 Uhr

Knapp 900 Gäste werden am Samstagabend in der barocken Orangerie erwartet.
Fotos: Urbin / Engel / privat

13.01.2018 / FULDA - Der "Ball der Stadt Fulda" ist der gesellschaftliche Höhepunkt im Jahreskalender der Domstadt. Knapp 900 Gäste werden am Samstagabend im Stadtsaal der barocken Orangerie erwartet. "Wir sind restlos ausverkauft. Die Kartennachfrage ist ungebrochen hoch", sagt Michael Hamperl, Präsident der Fuldaer Karneval-Gesellschaft (FKG) und spricht von einem "hochklassigen Event für alle Altersklassen". Die Kombination aus Tanzmusik und Party mache den Ball aus - gerade für die junge Generation.

Für den amtierenden Prinzen Johannes Colori Paletti LXXVII. von Fulda (Johannes Hohmann), seine beiden Adjutanten Carsten Veldung und Michael Engels sowie Prinzenmariechen Helen Wagner fällt mit dem Ball der eigentliche Startschuss in die heiße Phase: Vier Wochen sind es ab kommendem Montag bis zum Rosenmontag, dem Höhepunkt jeder Kampagne. Zwar ist die Mannschaft bereits seit dem 11.11. offiziell im Amt - im Ornat zeigt sich das Quartett aber erstmals auf dem Ball. Und auch die närrischen Gesetze, festgeschrieben in der Proklamation des Prinzen, werden am Samstag in Kraft gesetzt - spätestens dann, wenn Oberbügermeister Dr. Heiko Wingenfeld den Schlüssel der Stadtkasse abgegeben hat.

OSTHESSEN|NEWS schaltet, wie in den Vorjahren, auch 2018 ein Spezial mit Live-Ticker, Ballgeflüster, Bilderserien, Video und weiteren Highlights. Begehrt sind die qualitativ hochwertigen Portraits des Fuldaer Fotodesigners Walter M. Rammler. Er ist auch in diesem Jahr wieder von O|N engagiert und bietet - aufgrund der hohen Nachfrage - den kostenfreien Service bereits ab 17:00 Uhr im Foyer des Stadtsaals an. In der Nacht können die druckfrischen Bilder in schwarzen Passepartouts mit nach Hause genommen werden. Und nicht zu vergessen: Die traditionellen Couch-Bilder von O|N-Fotograf Martin Engel sind längst unverzichtbarer Teil des Balls. Das Requisit stammt in diesem Jahr als Leihgabe vom Möbel Punkt Thalau.

Präsentiert wird das Ball-Spezial für alle O|N-Leser von fünf regionalen Premiumpartnern, die hier in einem Kurzportrait vorgestellt werden.

alt & partner Steuerberater / Wirtschaftsprüfer

Die Fuldaer Kanzlei alt & partner ist im Jahr 1985 von Hans-Dieter Alt (Steuerberater und Wirtschaftsprüfer) gegründet worden und eine führende Beratungsgesellschaft für den Mittelstand. Neben Privatpersonen reichen die Mandanten vom Handwerker, Dienstleister und Freiberufler über kommunale Unternehmen bis hin zum international tätigen Industriebetrieb. Dabei sind alle Rechtsformen vom Einzelunternehmen bis zur Aktiengesellschaft vertreten. Heute beschäftigt die Sozietät über 40 Mitarbeiter an Standorten in Fulda und Weimar.

Audi Zentrum Fulda (atzert:weber-Gruppe)

Im März 2002 haben zwei Familienunternehmer aus dem Landkreis Fulda ihre Kräfte gebündelt und die Marke atzert:weber gegründet. Beide konnten auf eine jahrzehntelange Verbundenheit zum Volkswagen-Konzern blicken und haben das Volkswagen Zentrum Fulda übernommen. "Für eine Familie wäre die Aufgabe zu groß gewesen", erklären die Gründer Werner Atzert und Thomas Weber. Heute beschäftigt das Unternehmen rund 280 Mitarbeiter an sieben Standorten. Neben dem Volkswagen Zentrum und dem Audi Zentrum in Fulda gehören die Autohäuser in Großenlüder, Hilders und Schlüchtern, der Auto Sofort Service in Petersberg und das Škoda-Autohaus in Gründau zu atzert:weber.

Herm. Hohmann GmbH Baudekoration

Die Firma Herm. Hohmann GmbH wurde 1929 von Hermann Hohmann als reines Malerunternehmen in Fulda gegründet. Der Sohn des Firmengründers, Günther Hohmann, ist 1969 ins Unternehmen eingetreten. Zusätzlich zu den seit Jahrzehnten ausgeführten Maler-, Tapezier- und Lackierarbeiten wurden aus strategischen Gründen weitere Aufgabengebiete hinzugenommen. Die steigende Nachfrage hat zu konsequentem Wachstum geführt. Heute beschäftigt das Unternehmen mehr als 50 Fachkräfte im handwerklich-technischen Bereich. Die Geschäftsführung des Traditionsbetriebs liegt in den Händen von Johannes Hohmann und Roger Eichenauer.

Kunzmann - Mercedes Benz-Partner in Fulda

Das von der Familie Diehm inhabergeführte Unternehmen Kunzmann (seit 1935) mit Sitz in Aschaffenburg (Unterfranken) zählt zu den 'Top 10' der freien Mercedes Benz-Partner in Deutschland. An zehn Standorten werden rund 900 Mitarbeiter beschäftigt. Fulda - einst eine Niederlassung der Daimler AG - gehört seit dem 1. April 2016 zur  Kunzmann-Gruppe. Die Marke steht für Tradition und Erfahrung. Lars Buss ist Centerleiter vor Ort. Zu seinem Team gehören im Verkauf und Service rund 200 Mitarbeiter.  

Platzhirsch - Innenstadt-Hotel und Tagungszentrum

Das Fuldaer Innenstadt-Hotel Platzhirsch mit angeschlossenem À-la-carte-Restaurant und Bar ist im September 2015 eröffnet worden. Die Investorenfamilien Burg und Geisendörfer haben das ehemalige Telekom-Gebäude Unterm Heilig Kreuz zu einem modernen Vier-Sterne-Haus umgebaut und stetig weiterentwickelt. Das Hotel liegt im Zentrum der Domstadt gegenüber der Stadtpfarrkirche und verfügt über 105 Zimmer in den Kategorien Superior, Premium und Deluxe. Hoteldirektor Dirk Schütrumpf und seinem 70-köpfiges Team ist es wichtig: "Wohlfühlen steht bei uns an erster Stelle. Wir setzen uns tagtäglich mit viel Herzblut für einen zufriedenen und sorglosen Aufenthalt in unserem Haus ein."

"Glamour in der Provinz", nennt FKG-Präsident Hamperl das Motto für den Ball der Stadt Fulda. Was sich dahinter verbirgt, sehen Sie am Samstag auf OSTHESSEN|NEWS. Das offizielle Programm startet um 19:30 Uhr in der Orangerie. (Christian P. Stadtfeld) +++