Über 70 Workshops für die Klassen 1-10

10. MINT-Labortage vom 13. bis 24. März - Anmeldung bis 8. Februar möglich

Die Hochschule in Fulda
Archivbild: Hochschule Fulda

25.01.2023 / FULDA - Der Neustart der MINT-Labortage im vergangenen Jahr nach der zweijährigen Corona-Pause war ein voller Erfolg. Mehr als 2.700 Schülerinnen und Schüler aus osthessischen Schulen hatten in den verschiedensten eintägigen Workshops teilgenommen, um sich mit dem Thema MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu beschäftigen.

Nun stehen die 10. MINT-Labortage vor der Tür: Sie finden vom 13. bis 24. März statt. Die Hochschule Fulda hat mit ihren Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner aus dem Landkreis Fulda wieder ein tolles Programm für die beliebte Veranstaltungsreihe auf die Beine gestellt.

Über 70 Workshops richten sich an die Klassen 1 bis 10 an alle Schulformen. Das Angebot erstreckt sich von der Einführung ins Programmieren über das Erstellen eines eigenen Trickfilms und das Herstellen von Gummibärchen bis hin zu Erste-Hilfe-Kursen oder das Löten von elektronischen Bauteilen. Ab sofort können sich Schulklassen wieder für das Programm anmelden, und zwar unter www.hs-fulda.de/mint-labortage .

Hinweis: Die Workshops an der Hochschule Fulda werden angeboten von den Fachbereichen Angewandte Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik, Lebensmitteltechnologie, Oecotropholog, Gesundheitswissenschaften sowie vom Projekt MINTmachClub Fulda. Die aktuellen Kooperationspartner*innen sind: Bürgerdialog Stromnetz, Haus der kleinen Forscher, offenes Labor Fulda, Hans-Nüchter-Sternwarte, Kindertreff Zitrone, Kulturzentrum Kreuz, Kinder- und Jugendabteilung der Hochschul- und Landesbibliothek sowie dem Verein Mensch & Medien. (pm) +++