Neuer Bücherschrank

Bürgermeister Heiko Stolz: "Lesefreude der Gemeinde fördern"

Bei der Eröffnung des neuen Bücherschranks in Neuhof
Fotos: Privat

25.01.2023 / NEUHOF - Am Dienstag, 24. Januar, wurde in der Gemeinde Neuhof ein neues Kapitel für die Lesekultur auf-geschlagen: Mit der Eröffnung des ersten offenen Bücherschranks bietet die Gemeinde nun ihren Bür-gerinnen und Bürgern die Möglichkeit, Bücher kostenlos auszuleihen oder zu tauschen. Der Bücherschrank befindet sich auf dem Dallesplatz am Zollweg und ist rund um die Uhr geöffnet.

"Wir wollen allen Bürgern die Möglichkeit geben, anspruchsvolle Literatur zu entdecken und zu genießen, unabhängig von ihrem Alter, Hintergrund oder ihrer sozialen Schicht", sagt Petra Litke, die bei Umsetzung geholfen hat und sich auch in Zukunft, gemeinsam mit dem Team von der Bücherei Neuhof, ehrenamtlich um den Bücherschrank kümmert.

"Dies ist ein weiterer Schritt in Richtung einer lebendigeren und inklusiveren Gemeinde", sagt Bürgermeister Heiko Stolz in seiner Eröffnungsrede, "Ich bin sicher, dass der Bücherschrank von der Bevölkerung gut angenommen wird und dazu beiträgt, die Lesefreude in unserer Gemeinde zu fördern".

Schon rund 100 Bücher sind mittlerweile im Bücherschrank zu finden. Es ist angedacht, das Projekt in Zukunft durch weitere Aktivitäten und Veranstaltungen zu ergänzen, eine Leserunde oder eine Vorlesestunde werden in Betracht gezogen. Wir wünschen uns, dass der Schrank zu einem beliebten Treffpunkt für Bürgerinnen und Bürger aller Altersgruppen und Hintergründe wird, und dass er dazu beiträgt, die Lesekultur in der Gemeinde weiter auszubauen.
Gefördert wurde das Projekt durch das Programm "Vor Ort für Alle – Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen" vom Deutschen Bibliotheksverband. (pm) +++