Austausch über schulpolitische Themen

Landtagsabgeordneter Promny besucht Vogelsbergschule in Lauterbach

Stv. Schulleiter VBS Martin Rahner, Mario Döweling, Moritz Promny (MdL), Schulleiter VBS Holger Arnold, Jürgen Laurinat.
Foto: FDP Vogelsberg

25.01.2023 / LAUTERBACH - Gemeinsam mit dem Fraktionsvorsitzenden der Freien Demokraten im Vogelsberger Kreistag und Landtagskandidaten, Mario Döweling (Ulrichstein), sowie ihrem Landratskandidaten Jürgen Laurinat (Schlitz) besuchte der Landtagsabgeordnete und bildungspolitische Sprecher FDP im Hessischen Landtag, Moritz Promny (Odenwaldkreis), die Vogelsbergschule in Lauterbach und trat unter anderem mit dem Schulleiter Holger Arnold in den Austausch über aktuelle schulpolitische Themen.

"Die Bildung ist das wichtigste Gut unserer Gesellschaft und entscheidend für unsere Zukunft. Um hier im Hessischen Landtag am meisten bewegen zu können, ist es wichtig, kontinuierlich aus der Praxis zu erfahren, wo Verbesserungsbedarf besteht. Die verantwortlichen Personen vor Ort leisten dabei Tag für Tag großartiges", so der Landtagsabgeordnete Moritz Promny. Aus dem Besuch und der intensiven Diskussion nehme er insbesondere die Kritik an vom Land nur bis zur Volljährigkeit zur Verfügung gestellten Kapazitäten, also Lehrpersonal, im Bereich der zweijährigen Berufsfachschule bei den Deutsch-Intensivklassen, sowie das Fehlen eines hessischen Lehramtsstudiums Sozialpädagogik mit.

"Neben den landespolitischen Stellschrauben im Bereich Schule sind die kreispolitischen ebenso entscheidend. Es ist essentiell, dass der Landkreis weiter in die Infrastruktur seiner Schulen investiert und somit auch den Standort der Vogelsbergschule in Lauterbach stärkt", ergänzt der Landratskandidat und Kreistagsabgeordnete Jürgen Laurinat. "Als Lehrer liegt mir die Bildung sehr am Herzen. Wir stehen nach der Corona-Pandemie, durch den Lehrkräftemangel und Investitionsstau in unseren Schulen jedoch vor großen Herausforderungen. Daher ist es schön, dass die Wählerinnen und Wähler im Vogelsbergkreis in diesem Jahr die Möglichkeit haben, durch ihre Wahl die Anliegen der Schulen sowohl durch das Land als auch durch den Kreis zu stärken. Als Freie Demokraten machen wir Ihnen dabei bei der Landrats- und Landtagswahl ein gutes Angebot", so der Kreisvorsitzende Mario Döweling abschließend. (pm) +++