Dreieinhalb Stunden Programm

Nach langer Zeit endlich wieder Narretei im von Steinrück-Haus

Spaß und Freude beim Karneval in Poppenhausen (Waku)
Fotos: Peter Vey

24.01.2023 / POPPENHAUSEN (WAKU) - Nach langer Zeit haben sich viele Narren und Narrenesen am Samstag im Poppenhausener Von-Steinrück-Haus versammelt, um bei der Narredei das dreieinhalbstündige Programm des Karnevalverein Poppenhausen zu erleben. Närrische Wortbeiträge, stimmungsvolle Musik und flotte Tänze sorgten für einen kurzweiligen Abend.

Mit viel Schwung und Witz führten Präsident Andi Keidel und Kai Bleuel durch den Abend. Den ersten Höhepunkt gab es pünktlich um 20.01 Uhr, als der gesamte Verein in das vollbesetzte Von Steinrück-Haus einmarschierte. Zu Beginn begrüßte Andi Keidel das närrische Publikum und stellte die Mannschaft vor. Am Abend der Narredei wurde diese von den folgenden ehemaligen Freiherren angeführt: *Thomas der II. Freiherr von Steinrück, der Kapitän des perlenden Wassers *Uwe der III. Freiherr von Steinrück, Herr über Policen und Narren *Stephan der IV. Freiherr von Steinrück, Meister von Wurscht und Durscht *Klaus der V. Freiherr von Steinrück, Herr über Feuer und Flamme *Waldemar der VI. Freiherr von Steinrück, Herr über die weite Ferne.

Das eigentliche Programm eröffneten die kleinsten des Vereins, die Minigarde. Mit ihrem Strahlen im Gesicht steckten sie auch die ZuschauerInnen an. Im Anschluss hatte eine Abordnung des Freiherrengefolges die Lacher auf seiner Seite, indem sie mit zackigen Bewegungen und Sprüchen, einen Einblick in die Gruppen des Vereins gewährten. Danach konnte die Kindergarde ihren tollen Gardetanz präsentieren. Mit dem Sketch "Ready for Party" analysierten die Mädels der Tanzgarde näher den Unterschied zwischen Männern und Frauen, beim "Fertigmachen" für die Party. Die "Dancing Muddis" entführten das Publikum mit ihrem Tanz ins tiefste Bayern und brachten ordentlich Stimmung in den Saal. Als eingespieltes Duo brachten Tanzmariechen Lotta und Nachwuchstanzmariechen Felina ihren hervorragenden Solotanz auf die Bühne. "Bob Secret" ging es weiter mit einem Schwarzlichttanz, bei dem sich die vermeintlichen Bauarbeiter als sexy Stripperinnen entpuppten.

Eine besondere Ehre erhielt Uwe Schleicher, der ehemalige Präsident des Poppenhausener Karnevalvereins, der für seine langjährige Arbeit und sein Engagement im Verein mit dem Karlsorden des Karneval-Verband Kurhessen e.V. ausgezeichnet wurde. Danach präsentierte die Jugendgarde ihren hochklassigen Gardetanz. In die Welt des. Steampunks entführte die Showtanzgruppe "United" mit ihrem sehenswerten Showtanz. Stimmungsvoll wurde das Märchen Rapunzel von den aktiven Karnevalisten des KVP neu interpretiert. Außerdem begeisterten die "Heißen Höschen", Männertanzgruppe des TSV Poppenhausen besonders das weibliche Publikum. Der Bobbehüser Elferrat zeigte sich als Synchronschwimmer von seiner eleganten und witzigen Seite. Zum Abschluss glänzte die Bobbehüser Tanzgarde mit ihrem erstklassigen Gardetanz, der mit einer Menge Applaus belohnt wurde.

Nach dem gelungenen offiziellen Teil des Programmes übernahm "DJ Fabi" und sorgte mit abwechslungsreicher Musik für Partystimmung und gute Laune bis in die frühen Morgenstunden. (pm) +++