"Wichtige Arbeit"

Landesförderung für die Adam von Trott-Stiftung in Imshausen wird erhöht

Das in 1791 erbaute Herrenhaus.
Archivfoto: O|N

24.01.2023 / BEBRA - "Wir freuen uns, dass die Adam von Trott-Stiftung ab diesem Jahr deutlich höher gefördert wird als bisher und dadurch die erfolgreiche Arbeit der Institution weitergeführt werden kann", sagen die Landtagsabgeordneten Lena Arnoldt (CDU), Karina Fissmann (SPD), Kaya Kinkel (Bündnis 90/Die Grünen) und Wiebke Knell (FDP).

Dem gemeinsamen Haushaltsantrag der Fraktionen, der die Geschäftsführung in Imshausen sichert, wurde im Haushaltsausschuss mehrheitlich zugestimmt. Mit der Zusage zur Förderung springt das Land Hessen auch ein, um die weitere Unterstützung der Bundesregierung zu sichern, die auch weiterhin in die Gebäude der Stiftung investieren wolle.

"Die Adam-von Trott Stiftung leistet gerade für Hersfeld-Rotenburg eine wichtige Arbeit, indem am Beispiel vom Leben von Adam von Trott deutlich gemacht wird, wie wichtig es ist für freiheitlich-demokratische Werte und eine offene Gesellschaft einzustehen. Die beeindruckende Dauerausstellung in Imshausen sollten vor allem die Schülerinnen und Schüler im Landkreis besuchen. Die Unterstützung des Landes hilft der Stiftung, ihre wichtige Arbeit weiterzuführen", so die Abgeordneten.

"Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass wir bei uns in einem kleinen Ortsteil in der ländlichen Idylle Osthessens eine solch wichtige Institution wie die Adam-von-Trott-Stiftung haben, welche mit Ihren Veranstaltungen und Angeboten das kulturelle Leben bereichert und zugleich eine wichtige Rolle als Ort der Erinnerung und des Gedenkens einnimmt. Wir freuen uns, dass dies auch vom Land Hessen anerkannt und finanziell honoriert wird", sind sich die Landtagskolleginnen einig.

Imshausen ist nicht nur ein Lernort, der zur politischen Verantwortung ermutigt. Er vereint all die Werte wie Demokratie, Widerstand und Internationalität, die gerade in der jetzigen Zeit wichtiger sind denn je. Mit der Förderung setzen die Landtagsabgeordneten daher gemeinsam ein deutliches Zeichen im Kampf gegen den Rechtsextremismus, die sich klar zur Adam von Trott-Stiftung bekennen. (pm) +++