Auf eine Schlittenpartie

Trotz Schmuddelwetter: Viel los auf dem Eisenberg - Schnee und Nebel

Spaß mit den Schlitten am Sonntag auf dem Eisenberg
Fotos: Hans-Hubertus Braune

23.01.2023 / REGION - Der Winter ist eingekehrt - zumindest ein bisschen. In den Höhenlagen der heimischen Mittelgebirge ist Wintersport möglich. Entsprechend zog es am Wochenende viele Menschen auf die osthessischen Gipfel. Wasserkuppe und Hoherodskopf meldeten volle Parkplätze und Pisten.

Auf dem Eisenberg (Gemeinden Kirchheim und Neuenstein im Landkreis Hersfeld-Rotenburg) geht es da gemütlicher zu. Rund 15 Zentimeter Schnee sorgen für Wintergefühle. Für rasante Abfahrten ist das aber zu wenig. Der Lift ist geschlossen. Aber zumindest auf der Schlittenwiese ist einiges los. Viele Kinder freuen sich, endlich ihre Schlitten ausgiebig zu nutzen. Auch einige Spaziergänger sind unterwegs. Der dichte Nebel nervt, aber es liegt eben Schnee.

Die Bergwacht Bereitschaft Neuenstein vom Deutschen Roten Kreuz hat am Wochenende seine Erste Hilfe-Station besetzt. Die Baufirma Strabag hat den Container gespendet. Er steht nahe dem Gipfel und der Schlittenwiese direkt an der Kreisstraße. Bis Sonntagnachmittag gab es für die ehrenamtlichen Kräfte zum Glück keinen Einsatz. Dank des Engagements ist schnelle Hilfe vor Ort, wenn sie gebraucht wird.

Für die nächsten Tage sagen die Meteorologen ruhiges Winterwetter voraus. Vielleicht ein wenig Sonne, aber auch Nebel und Temperaturen rund um den Gefrierpunkt. Ein Ausflug auf den 636 Meter hohen Eisenberg lohnt sich bei jedem Wetter. (hhb) +++