POLIZEIREPORT

Schlag gegen Wange: Zeugen gesucht - Nach Zusammenstoß weitergefahren


Symbolbild: O|N

25.11.2022 / RHÖN (BAYERN) - Ladendiebstahl

HAMMELBURG. Am Donnerstagmittag wurde ein 15-Jähriger in einem Verbrauchermarkt in der Kissinger Straße dabei beobachtet, wie er eine Dose mit Tabak in seine Jacke steckte und den Markt verlassen wollte, ohne zu bezahlen. Daraufhin wurde der Jugendliche auf den Diebstahl angesprochen, nachdem er den Kassenbereich passiert hatte. Hier gab er das Diebesgut, im Wert von knapp 10 Euro, heraus. Gegen den 15-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Nach Zusammenstoß einfach weitergefahren

HAMMELBURG. Der Polizeiinspektion Hammelburg wurde am Donnerstag eine Unfallflucht gemeldet. Der Fahrer eines Sonderkraftfahrzeuges der Bundeswehr befuhr am Donnerstag, gegen 06:25 Uhr die Staatsstraße 2294 von Lager Hammelburg kommend in Richtung Gauaschach. Kurz nach der Abzweigung Fuchsstadt schnitt ein entgegenkommender Daimler die Kurve. Ein Ausweichen war nach Aussagen des Anzeigenerstatters an der Engstelle nicht möglich, sodass es zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam. Hierbei wurde der linke Blinker beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 50 Euro.

Die Polizeiinspektion sucht nun nach dem unbekannten Fahrer des Mercedes, der nach dem Zusammenstoß seine Fahrt unbeirrt fortsetzte, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg, Tel.-Nr. 09732/9060, entgegen.

Ehrliche Finderin


BAD KISSINGEN. Eine Dame fand am Donnerstagmorgen in der Damentoilette eines Verbrauchermarktes in der Steubenstraße eine Geldbörse. Vorbildlich gab sie diese bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen ab. Anhand der darin befindlichen Unterlagen konnte die Eigentümerin ausfindig gemacht werden.

Schlag gegen Wange - Zeugen gesucht

BAD KISSINGEN. Ein bisher Unbekannter schlug am Mittwochmorgen, gegen 09.30 Uhr, in der Kapellenstraße mit der offenen Hand gegen die linke Wange eines 47-Jährigen. Zudem beleidigte der Unbekannte sein Opfer verbal. Um den Täter ausfindig zu machen, bittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0. Wer hat den etwa 25 Jahre alten, circa 170 cm großen, dicken Mann mit lückenhaften Zähnen und 3-Tages-Bart gesehen?

Schüler beim Diebstahl erwischt

BAD KISSINGEN. In einem Verbrauchermarkt im Stadtteil Garitz im Riedgraben wurden am Donnerstagmittag, kurz vor 13.00 Uhr, ein Schüler dabei beobachtet, wie er Süßigkeiten und eine Red Bull Dose im Gesamtwert von knapp 9 Euro in sein Sweatshirt steckte und das Geschäft verlassen wollte, ohne die Waren zu bezahlen. Der 15-Jährige gab den Diebstahl zu. Er erhielt ein Hausverbot und seine Erziehungsberechtigten wurden über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Unfallflucht aufgrund von aufmerksamen Zeugen geklärt

BAD KISSINGEN. Aufgrund von aufmerksamen Zeugen konnte eine Unfallflucht geklärt. Eine Pkw-Fahrerin befuhr am Donnerstagmorgen, gegen 09.45 Uhr, die Kirchgasse in Richtung Rathausplatz. Dabei streifte sie beim Vorbeifahren die linke hintere Seite eines geparkten Pkw Daimler. Anschließend fuhr die Unfallverursacherin davon, ohne sich um den verursachten Schaden von circa 1.000 Euro zu kümmern. Ermittlungen wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort wurden aufgenommen.

Gegen geparktes Fahrzeug gestoßen

MÜNNERSTADT. Eine junge Frau stieß am Donnerstagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, im Dr.-Engelhardt-Weg beim Rückwärtsausparken gegen einen ordnungsgemäß geparkten Kleintransporter. Dabei entstand ein Schaden von circa 50 Euro. Vorbildlich meldete die Unfallverursacherin den Schaden bei der Polizei.

Totes Reh nach Wildunfall

MAßBACH. Am Donnerstagmorgen, gegen 06.50 Uhr, befuhr eine Opel-Fahrerin die Kreisstraße KG 8 von Maßbach in Richtung Rannungen. Dabei erfasste sie ein die Fahrbahn querendes Reh. Dieses überlebte den Zusammenstoß nicht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 3.500 Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Wildschwein flüchtet nach Zusammenstoß mit Pkw

MAßBACH. Zu einem Wildunfall kam es am Donnerstagabend, kurz vor 19.00 Uhr, auf der Kreisstraße KG 8 zwischen Maßbach und Rannungen. Eine BMW-Fahrerin erfasste ein die Fahrbahn querendes Wildschwein. Dieses flüchtete nach dem Zusammenstoß. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 500 Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall in Kenntnis gesetzt.

Kollision mit Wildschweinen

BAD BRÜCKENAU. Am 24.11.2022, gegen 22.00 Uhr, kollidierte ein 59-jähriger Pkw-Fahrer auf der B 286 bei Volkers mit einer Rotte Wildschweinen, die plötzlich vor ihm die Fahrbahn überquerte. Bei dem Zusammenstoß wurde die Front seines Pkw der Marke Audi stark beschädigt. Die Tiere flüchteten in die angrenzende Flur. Ob sie dabei verletzt wurden, ist nicht bekannt. Der zuständige Jagdpächter wurde zur Nachsuche verständigt. Der Audi Fahrer blieb zum Glück unverletzt.

Radfahrer verletzt

SCHONDRA. Am frühen Morgen des 24.11.2022 befuhr ein Radfahrer die B 286 von Bad Brückenau in Richtung Geroda. Auf Höhe des Gewerbegebietes Schildeck wurde er von einem Lkw, der hinter ihm in gleicher Richtung fuhr, erfasst und vom Fahrrad geschleudert. Obwohl der Radler eine Warnweste trug, war er bei der Dunkelheit zur Unfallzeit schwer erkennbar, weil die Weste durch einen Rucksack größtenteils verdeckt war. Außerdem war sein Rücklicht defekt. Trotz massiver Schäden am Lkw und am Pedelec zog sich der 26-jährige Radler zum großen Glück nur leichtere Verletzungen zu. Er wurde vorsorglich vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der 44-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 5.600 Euro.

Beim Überholen touchiert

ZEITLOFS. Am 24.11.2022, gegen 06.35 Uhr, befuhr ein 40-jähriger Mann mit seinem VW T-Roc die Staatsstraße 2289 von Bad Brückenau in Richtung Zeitlofs. Hinter ihm fuhr ein 54-jähriger Mann mit seinem VW Caddy. Kurz vor dem Ortseingang von Zeitlofs setzte der Caddy-Fahrer zum Überholen an. Weil aus Richtung Zeitlofs aber ein anderes Fahrzeug entgegenkam, scherte er so knapp vor dem Überholten wieder ein, dass er ihn noch am vorderen linken Radkasten streifte. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 8.000 Euro. Verletzt wurde niemand. +++



Denkmal des Projekts \"DenkOrt Deportation\" beschädigt
Quelle: Polizei