Mitmachaustellung im Umweltzentrum

Nachhaltige Entwicklung: "Eine Welt - 17 Ziele" setzt Impulse für unsere Zukunft

Es gibt eine neue Ausstellung im Umweltzentrum. Die offizielle Eröffnung fand am Mittwochmittag statt.
Fotos: Maria Franco

24.11.2022 / FULDA - Nachhaltige Entwicklung im Fokus: Unter dem Motto "Eine Welt - 17 Ziele - global und für alle erstrebenswert" präsentieren nun insgesamt 17 Plakate im Rahmen einer Mitmachausstellung im Fuldaer Umweltzentrum allerlei Wissenswertes zu diesem Themenfeld. "Es ist einfach der ideale Ort, um wichtige Impulse auszusenden, wir alle sind gefragt für eine bessere Welt", erklärte Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld am Mittwoch bei der offiziellen Eröffnung. 

Die Vereinten Nationen haben im Jahr 2016 die "17 Ziele für nachhaltige Entwicklung" genau definiert. Eine weltweit nachhaltige Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene steht dabei im Fokus. Die Bekämpfung von Armut und Hunger, die Sicherstellung von sauberem Wasser, verantwortungsvoller Konsum oder auch Maßnahmen zum Klimaschutz sind nur einige der vielen Punkte auf der Agenda. 

Lokal handeln, Umweltbewusstsein schärfen

Die neue Ausstellung des Umweltzentrums Fulda - Zentrum für Nachhaltigkeit, Gartenkultur und Tierpädagogik - mit einigen Monaten Laufzeit schildert anschaulich mit Hintergrundwissen, Schaubildern und Erfahrungsberichten diese Ziele. Ein Quiz lädt zusätzlich zum aktiven Mitmachen ein. Ermöglicht wird das Projekt durch die Sparkassen Jubiläumsstiftung Fulda, der Stadt Fulda in Verbindung mit den Kooperationspartnern ANU (Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung) und RENN West (Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien West). "Auch wir möchten das Bewusstsein schaffen, um bis 2030 diese 17 Ziele zu erreichen. Das funktioniert nur, wenn global gedacht und eben lokal gehandelt wird", so der Oberbürgermeister. Ein Besuch lohnt sich: "Es ist eine inspirierende und informative Ausstellung, die nicht nur im schulischen Rahmen Akzente setzen soll, die Botschaft soll auch generell nach außen getragen werden." 

Nachhaltigkeit auch bei der Landesgartenschau

Umweltzentrum-Leiter Timo Heumüller: "Wir möchten das umfassende Thema erfahrbar machen. Dafür haben wir unter anderem drei wichtige Schwerpunkte gesetzt." Diese betreffen den vierten Punkt "hochwertige Bildung", den Punkt 15 "Leben an Land" und Punkt 17 "Partnerschaften zur Erreichung der Ziele". Nachhaltigkeit ist übrigens auch das Stichwort mit Blick auf die Landesgartenschau 2023. "Wir werden dort eine Murmelbahn zu den 17 Zielen der Nachhaltigkeit präsentieren." Dementsprechend könne die Ausstellung als "inhaltlicher Auftakt" gesehen werden, und dann in Zukunft zu einer permanenten Befassung der 17 Ziele führen. (mkr) +++