Ringer der SG Frischauf Fulda/Hofgeismar

Herbstmeister auch international erfolgreich

Die jungen Ringer konnten glänzen
Fotos: Alexander Jost & Verein

02.11.2022 / FULDA - Am vergangenen Samstag endete die Vorrunde der Jugendliga Hessen im Ringen. Mit einem souveränen 9:1 Sieg gegen die junge Reserve des Oberligisten RWG Mömbris/Königshofen übernahm die Kampfgemeinschaft Frischauf/Hofgeismar nach vier Runden die Tabellenführung in der Gruppe C und schließt die Vorrunde als Halbzeitmeister ab.

Mit Sieg im Rücken reisten "die Herbstmeister" gleich am nächsten Tag zum großen internationalen Greco-Turnier nach Goldbach im bayerischen Unterfranken. Dort trafen süber 250 junge Sportler von 43 Vereinen, darunter auch mehrere aus dem europäischen Ausland, aufeinander. 

Die Domstadtringer von SG Frischauf Fulda erkämpften dabei eine Gold-, vier Silber- und zwei Bronzemedaillen, und sicherten sich mit dieser starken Leistung den fünften Platz in der Vereinswertung.

Die drei teilnehmen nordhessischen Vereine errangen am Sonntag 19 Medaillen zusammen. Der Einsatz der Sportler, Betreuer und Trainer in den Ferien aber auch am gemeinsamen Lehrgang wurde somit mehr als belohnt. Die Verantwortlichen der SG Frischauf Fulda bedanken sich daher ganz herzlich beim Vorsitzenden Roland Görisch, dem Sportreferenten Alexander Horn sowie bei den Vereinstrainern Karsten Linn, Ramzan Kosumow sowie Vladimir Uleyev für gute Zusammenarbeit im Namen der Jugendförderung in der Region.

Nun steht den Herkules-Ringern ein kampffreies Wochenende bevor, ehe es im Stadt-Derby gegen die Sportfreunde von RSC Fulda am 12. November weitergeht. (pm)+++