Die großen Stars von nebenan

Ab 1. Oktober: Die Feuerwehr Fulda wird in eigenem Stickeralbum verewigt

Auch die Feuerwehr Fulda bekommt ein Sticker-Album
Fotos: privat

23.09.2022 / FULDA - Ein Sticker mit dem eigenen Abbild, die eigene Gemeinschaft in einem individuellen Sammelalbum verewigt: Was sonst nur für die "großen Stars" des Sports gilt, wird für die Feuerwehr Fulda ab dem 1. Oktober 2022 Realität. Dann startet exklusiv im Rewe Kai Uwe Grasmück ab 14 Uhr der Verkauf der individuellen Alben. So kann man beim Einkauf für einen Betrag von 1 Euro pro Stickerpack jedes Mitglied der Feuerwehr Fulda als Sticker mit nach Hause nehmen.

Umgesetzt wird die außergewöhnliche Sammelaktion mit dem Berliner Start-up "Stickerstars". Dessen Ziel, ein für die jeweilige Feuerwehr komplett kostenloses Sammelprojekt auf die Beine zu stellen, ist auch im Fall der Feuerwehr Fulda voll aufgegangen.

Fans können das Projekt tatkräftig unterstützen: Jeweils 2 Euro pro verkauftem Album, welches 5 Euro kostet, sowie Erlöse durch Werbeseiten kommen einem guten Zweck zu Gute. Ab Sammelstart sind dann für zehn Wochen viele verschiedene Sticker der Feuerwehrmitglieder in den nostalgischen und zugleich recycelbaren Sticker-Tütchen zu ergattern.

Individuell kreierte Sammelhefte

Die individuell kreierten Sammelhefte im Feuerwehr-Look gibt es exklusiv im Rewe Kai Uwe Grasmück in der Dalbergstraße 29 in Fulda (Dalberg-Höfe), der das Projekt ermöglicht hat. Damit es auch außerhalb der Laden-Öffnungszeiten in Sammlerkreisen heiß hergehen kann, wurde für die Feuerwehr eine Online-Tauschbörse auf Facebook eingerichtet.

"Die ,zündende Idee‘, mit diesem Stickeralbum für unsere gesellschaftlich notwendige ehrenamtliche Tätigkeit, für unser Hobby, unsere Kameradschaft und unser Miteinander zu werben, zeigt, wie kreativ und innovativ wir uns den Herausforderungen der Zukunft stellen", schreibt die Feuerwehr Fulda im Vorwort ihres Sticker-Albums und betont: "Wir möchten insbesondere jüngere und kommende Generationen dafür begeistern. Das erachten wir für uns, aber auch für unsere gesamte Gesellschaft, als eine herausfordernde Aufgabe für die Zukunft. Getreu dem Motto ,Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr!‘"

Das Berliner Start-up "Stickerstars", welches die Aktion auf die Beine gestellt hat, verfolgt seit 2012 die Vision, Mitglieder in ihren Gemeinschaften zu verbinden. Dabei können seit Anfang 2020 auch kleinere Gemeinschaften wie Hochzeitsgesellschaften oder Unternehmen bei Betriebsfesten ihren Traum vom eigenen Sticker-Album (k)leben. (pm) +++