POLIZEIREPORT

Vandalismus: Mehrere Bauwägen beschädigt - Einbruch in Handwerksbetrieb

Polizeireport für Fulda
Symbolbild O|N

22.09.2022 / KREIS FULDA - Mehrere Bauwägen beschädigt

NEUHOF/HOSENFELD. Zwischen Dienstagabend (20.09.) und Mittwochabend (21.09.) drangen Unbekannte in mehrere Bauwägen in den Gemeinden Neuhof und Hosenfeld ein und verursachten in diesem Zusammenhang teilweise hohen Sachschaden. In Rommerz brachen Unbekannte einen Bauwagen im Bereich einer Baustelle in der Hauswurzer Straße auf, stahlen eine Werkzeugkiste und besprühten einen Baustellencontainer unter anderem mit einem Hakenkreuz. Außerdem beschädigten die Täter die Scheiben eines Radladers und setzten den Bauwagen in Brand. Die Feuerwehr Rommerz konnte am Morgen, gegen 6.30 Uhr, nur noch die Nachlöscharbeiten am bis auf das Gerüst niedergebrannten Wagen durchführen. Mehr zum Thema: Feuerwehreinsatz in Rommerz

In der Aspenstraße in Hauswurz hebelten Unbekannte einen Bauwagen auf und stahlen eine Fernbedienung. Zudem beschmierten sie einen Tisch mit Ketchup in Form eines Hakenkreuzes. Außerdem brachen Unbekannte im Bereich des Hauswurzer Neubaugebiets in Richtung Brandlos in einen weiteren Bauwagen ein. Hier hebelten die Täter die Zugangstür auf und stahlen zwei Kanallaser im Wert von mehreren tausend Euro. Im Anschluss begingen die Täter im Innenraum Vandalismus.

Auch im Hosenfelder Ortsteil Brandlos trieben unbekannte Täter ihr Unwesen. In der Bornheidestraße brachen sie in einen als Jugendraum dienenden Bauwagen ein und verwüsteten den Innenraum. Außerdem brachten die Täter Bauschaum in Form eines Hakenkreuzes von außen auf der Zugangstür auf und spitzten den Türrahmen damit aus. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit noch nicht bekannt.

Die Polizei hat in allen vier Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen im Bereich der Bauwägen gemacht haben, sich an das Polizeipräsidium Osthessen unter der Telefonrufnummer 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder an die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de zu wenden. Die genauen Hintergrunde und Umstände der Taten und ob diese miteinander in Verbindung stehen, muss nun im Rahmen der weiteren Ermittlungen geklärt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von circa 17.000 Euro.


Einbruch in Handwerksbetrieb

FULDA. Im Stadtteil Rodges brachen Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch in der Böcklerstraße in einen Handwerksbetrieb ein. Die Täter hebelten eine Tür auf der Rückseite des Gebäudes auf und durchsuchten mehrere Büroräume. Sie stahlen Bargeld und verursachten 500 Euro Sachschaden. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter der Telefonrufnummer 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de.


Versuchter Diebstahl aus Wohnung

HÜNFELD. Ein unbekannter Täter drang am Mittwoch (21.09.), gegen 15.20 Uhr, über eine Terrassentür in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Forsthausstraße ein. Die Bewohnerin bemerkte den Täter, der daraufhin ohne Diebesgut die Flucht ergriff. Die Hünfelderin beschreibt den Mann wie folgt: circa 170 cm groß, 30 bis 35 Jahre alt, schwarze Haare, bekleidet mit einer grauen Jeans und einem schwarzen Kapuzenpullover. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter der Telefonrufnummer 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Zwölfjähriger Radfahrer verletzt

FULDA. Am Mittwoch (21.09.), gegen 13.40 Uhr, wurde ein zwölfjähriges Kind bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Ein 68-jähriger BMW-Fahrer aus Frankfurt am Main befuhr die Brauhausstraße in aufsteigender Fahrtrichtung und wollte an der Kreuzung in die Rangstraße einbiegen. Hierbei übersah er einen Zwölfjährigen aus Fulda, der mit seinem Fahrrad den Gehweg der Rangstraße in absteigende Richtung befuhr und die Kreuzung ebenfalls überqueren wollte. Als er den Fußgängerüberweg mit seinem Fahrrad überquerte, kam es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß. Der Zwölfjährige wurde leicht verletzt und zur Erstversorgung in ein umliegendes Krankenhaus transportiert. +++