Start des neuen Projekts

Rotary Club Fulda überreicht großzügige Spende an Perspektiva

Von Links: Gunter Geiger, Präsident RC Fulda; Jan Martin Schwarz, Geschäftsführer Perspektiva; Silke Gabrowitsch, Geschäftsführerin Perspektiva; Michael Wißler, Pastpräsident RC Fulda
Foto: Perspektiva

24.09.2022 / FULDA - "Der Rotary Club Fulda sei immer auf der Suche nach einer guten Tat, welche nun durch das Überreichen des Spendenchecks an Perspektiva durchgeführt werden konnte", schreibt Perspektiva in einer Pressenotiz. Mit 6.000 Euro könne man jetzt neue Projekte starten, die den Jugendlichen einen guten Start ins Berufsleben sichern.

Im Rahmen der Präsidentenübergabe des RC Fulda von Michael Wißler an Gunter Geiger wurde zu einer Spende aufgerufen. Über die Summe von 6.000 Euro darf sich jetzt Perspektiva freuen. "Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir mit dem Geld einen Beitrag für die Jugendlichen und deren berufliche Zukunft leisten können", so Gunter Geiger, Präsident Rotary Club Fulda.

"Für uns war es wichtig, die Spende an Perspektiva zu überreichen, da die Einrichtung in den letzten Jahren leider finanziell schwer leiden musste", erwähnt Michael Wißler, Pastpräsident. Während der Flüchtlingskrise wurde neues Personal eingestellt, um der hohen Anzahl an jugendlichen Flüchtlingen gerecht zu werden. "Irgendwann waren die Flüchtlinge nicht mehr da, aber das Personal musste noch bezahlt werden."

So kann diese Spende das finanzielle Ungleichgewicht, das durch diese Zeit entstanden ist, gut ausgleichen. "Jetzt können wir uns wieder auf unsere Kernaufgabe fokussieren, und zwar den Jugendlichen helfen und ihnen eine berufliche Orientierung bieten", betont Wißler, der ebenfalls als stellvertretender Beiratsvorsitzender von Perspektiva agiert.

Darüber hinaus soll das Geld auch als Grundstein für eine neue Investition dienen: "Wir brauchen einen neuen Gabelstabler, da unserer über 30 Jahre alt ist und keine Sicherheitsprüfung mehr hat", erklärt Jan Martin Schwarz, Geschäftsführer Perspektiva. Ein Führerschein als Gabelstablerfahrer:in sei allerdings wichtig für die Jugendlichen, damit sie in den Unternehmen in der Region als Fahrer einsetzbar sind. Dementsprechend ist die Freude über die Spende mit einer solch hohen Summe groß. (pm) +++