"Windenübung" der Polizeifliegerstaffel

Manöver zur Rettung von Menschen aus bergigem Gelände

Die Polizeifliegerstaffel Hessen führt gemeinsam mit der Bergwacht eine so genannte "Windenübung" durch.
Foto: O|N - Archiv

21.09.2022 / POPPENHAUSEN (WASSERKUPPE) - Eine Windenübung der Polizeifliegerstaffel Hessen in Zusammenarbeit mit der Bergwacht Hessen findet von Donnerstag, 22., bis einschließlich Sonntag, 25. September, im Bereich der hessischen Rhön nordwestlich des Poppenhausener Ortsteils Sieblos täglich im Zeitraum zwischen 8.30 bis 16 Uhr statt.

Gerade die Versorgung und Rettung von verletzten Menschen in schwierigem und bergigem Gelände stellt die Besatzung der Polizeihubschrauber vor immer wieder neue Herausforderungen. Ziel der Übung ist die Zusammenarbeit mit der Bergwacht und das Einüben von Handlungsabläufen.

Trainiert werden Manöver zur Rettung von Menschen aus bergigem Gelände mit Hilfe des Polizeihubschraubers unter Einsatz der Winde.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Verständnis für den im Übungszeitraum unvermeidbar erhöhten Lärmpegel.

O|N bleibt an der Geschichte dran und wird sich ausführlich dieses Themas widmen.