POLIZEIREPORT

Motorradunfall - Bier entwendet und leer getrunken - Wildunfälle


Symbolbild: O|N

06.08.2022 / RHÖN (BAYERN) - Beim Überholen einen Pkw touchiert und anschließend geflüchtet

RAMSTHAL. In den Abendstunden des Freitag kam es in Ramsthal in der Hauptstraße, kurz vor Ortsausgang, zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Unfallverursacher von der Unfallörtlichkeit geflüchtet ist. Zunächst überholte ein unbekannter Fahrzeuglenker eines VW Golf eine 62-jährige Opel-Fahrerin. Während des Überholvorgangs streifte der VW-Fahrer mit der Front die Heckpartie des Opels. Dabei entstand ein Sachschaden der nach vorläufiger Schätzung bei ca. 1.000 Euro liegen dürfte. Anschließend entfernte sich der Fahrer des VW von der Unfallörtlichkeit ohne anzuhalten. Die 62-jährige Geschädigte merkte sich jedoch das amtliche Kennzeichen des Unfallflüchtigen, so dass der Halter des Wagens schnell ausfindig gemacht werden konnte.

Gegen den verantwortlichen Fahrzeugführer wurde durch die PI Hammelburg ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.


Mit Reh kollidiert

HAMMELBURG. Am Freitag, kurz nach 20:00 Uhr, befuhr eine 52-jährige Mitsubishi-Fahrerin die B27 von Weyersfeld kommend in Richtung Hammelburg. Kurz vor Obereschenbach kreuzte ein Reh die Fahrbahn. Dabei kollidierte das Wildtier mit dem Pkw, wodurch es getötet wurde. Am Fahrzeug der 52-jährigen entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro. Die Fahrerin selbst blieb unverletzt. Um das verendete Tier kümmerte sich der zuständige Jagdpächter.


Schwerer Motorradunfall

OBERTHULBACH-HASSENBACH. Am Freitag, den 05.08.2022, kurz nach 14:00 Uhr, kam es auf der Staatsstraße 2290 im Bereich der Abzweigung zum Sportplatz Hassenbach zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 34-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Zum Unfallzeitpunkt befuhr eine 55-jährige Peugeot-Fahrerin die besagte Staatsstraße im Oberthulbaer Ortsteil Hassenbach in Fahrtrichtung Katzenbach und beabsichtigte nach links in Richtung des dortigen Sportplatzes abzubiegen. Dabei übersah sie den entgegenkommenden 34-jährigen Motorradfahrer. Dieser konnte trotz einer eingeleiteten Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und kollidierte folglich mit dem Peugeot.

Dabei stürzte er und zog sich mehrere Frakturen im Beinbereich zu. Nach medizinischer Erstversorgung vor Ort musste der Motorradfahrer mit einem Rettungshubschrauber in eine nahegelegene Hessische Klinik geflogen werden. Die Unfallverursacherin zog sich leichte Verletzungen zu und musste zwecks weiterer Abklärung in ein nahgelegenes Krankenhaus verbracht werden.

Die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand dürfte der Gesamtschaden in einem höheren fünfstelligen Bereich liegen. Für den Zeitraum der Verkehrsunfallaufnahme musste die Staatsstraße 2290 durch die Freiwillige Feuerwehr Hassenbach vollgesperrt werden. Gegen die Unfallverursacherin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall eingeleitet.


Vorbeifahrendes Fahrzeug übersehen

BAD KISSINGEN. Am Freitagmittag, gegen 12.00 Uhr, wollte ein Nissan-Fahrer auf dem Netto-Parkplatz in Rudolf-Diesel-Straße ausparken und übersah dabei einen vorbeifahrenden Pkw Audi. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden von circa 5.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.


Gefährliche Körperverletzung begangen - dringender Zeugenaufruf!

BAD KISSINGEN. Zwischen 2 männlichen Personen kam es am Freitagnachmittag, gegen 15.00 Uhr, in der Von-Hessing-Straße zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Hierbei wurde eine Person leicht verletzt. Zeugen, welche die Tat beobachten konnten, oder Hinweise geben könnten, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefonrufnummer 0971/7149-0 in Verbindung zu setzen.


Unfallflucht einen Tag später gemeldet

BURKARDROTH. Bereits am Donnerstagabend, gegen 18.30 Uhr, befuhr ein 60-jähriger Mazda-Fahrer die Ortsverbindungsstraße von Wollbach in Richtung Premich. Kurz vor dem Sportplatz Premich kam es zu einer Spiegelberührung mit einem weiteren Fahrzeug. Am Mazda entstand ein Sachschaden von ca. 400 Euro. Der Geschädigte fuhr anschließend wieder zur Unfallstelle zurück, konnte jedoch keinen anderen Verkehrsteilnehmer antreffen. Bislang hat sich der oder die unbekannte/r Fahrzeugführer/in nicht bei der Polizei gemeldet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefonrufnummer: 0971/7149-0 in Verbindung zu setzen.


Bier entwendet und leer getrunken

MÜNNERSTADT. Ein 36-Jähriger entwendete am Freitagmorgen in einem Verbrauchermarkt in der Unteren Au eine Flasche Bier und trank diese noch im Markt aus. Der Mann gab den "Mundraub" zu. Ermittlungen wegen Ladendiebstahls wurden aufgenommen.


Berührung mit einem Reh

MÜNNERSTADT. Eine 33-jährige Ford-Fahrerin befuhr die Kreisstraße 21 von Burglauer kommend in Richtung Reichenbach. Circa bei Kilometer 0,8 querte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Es kam zu einer Berührung, wobei das Reh im Anschluss flüchtete. Bislang konnte die Pkw-Fahrerin noch keinen Schaden am Fahrzeug erkennen. Jagdpächter wurde in Kenntnis gesetzt.


Wildunfall mit einem Reh

MAßBACH. Am Freitagnachmittag befuhr ein 53-jähriger VW-Fahrer die Ortsverbindungsstraße von Poppenlauer in Richtung Rannungen. Hierbei erfasste dieser ein Reh, welches die Fahrbahn überquerte. Jagdpächter wurde den Pkw-Fahrer selbstständig verständigt. Am Pkw entstand ein Sachschaden von circa 4.000 Euro.


Drei beschädigte Pkw

NÜDLINGEN. Ein VW-Fahrer parkte am Freitagmittag, gegen 12.45 Uhr, auf einem Parkplatz in der Kissinger Straße. Beim Aussteigen rollte sein Fahrzeug auf einen Pkw VW Touran und dieser schob einen Pkw Opel in einen Zaun. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 6.000 Euro. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.


Wildunfall

NÜDLINGEN. Ein Audi-Fahrer befuhr am Freitagmorgen, gegen 08.15 Uhr, die Bundesstraße B 287 von Nüdlingen in Richtung Münnerstadt. Dabei erfasste er ein von links nach rechts über die Fahrbahn springendes Reh. Dieses wurde bei dem Zusammenstoß getötet. Am Fahrzeug entstand im Bereich der linken Fahrzeugseite ein Schaden von circa 5.000 Euro.


Glas eingeschlagen

OERLENBACH. In der Nacht vom 04.08.2022, 22.30 Uhr bis 05.08.2022, 04.30 Uhr wurde an einem Anwesen in der Waldsiedlung die Verglasung der Wohnungstüre eingeschlagen, wodurch ein Schaden in Höhe von circa 500 Euro entstand. Wer kann hierzu sachdienliche Hinweise geben? Die Polizeiinspektion Bad Kissingen nimmt diese dankend unter der Telefonrufnummer 09 71 / 71 49 - 0 entgegen.


Wildunfall mit einem Reh

MÜNNERSTADT. Am Freitagabend fuhr eine 52-jährige VW-Fahrerin auf der Staatsstraße 2445 in Fahrtrichtung Münnerstadt. Circa bei Kilometer 1,0 überquerte ein Reh die Fahrbahn und es kam zu einem Zusammenstoß. Der Jagdpächter wurde seitens der Polizei verständig. Am Pkw entstand ein Sachschaden von circa 3.500 Euro.


Erneuter Wildunfall

ROTTERSHAUSEN. Ein 23-jähriger VW-Fahrer fuhr auf der Kreisstraße 43 in Richtung Rottershausen und stieß circa bei Kilometer 1,6 mit einem Hasen zusammen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 2.000 Euro. Der Jagdpächter wurde ebenfalls verständigt.


Diebstahl von Fahrrädern

SCHWEINFURT. In der Nacht von Freitag auf Samstag beobachtete ein aufmerksamer Zeuge, wie ein unbekannter Täter das Fahrrad des Zeugen vom Anwesen in der Gustav-Heusinger-Straße entwendete. Der Täter brach das Schloss auf und flüchtete mit dem Rad in Richtung des Hauptbahnhofs Schweinfurt. Der Zeuge verfolgte den Fahrraddieb bis zum Hauptbahnhof. Dort ließ der Täter das Fahrrad stehen und flüchtete zu Fuß. Zum weiterhin unbekannten Täter laufen weitere Ermittlungen. Das Fahrrad hatte einen Wert von circa 250 Euro.

Am Hauptbahnhof angekommen bemerkte der Zeuge rein zufällig, wie zwei andere Täter gerade Fahrräder vom Hauptbahnhof entwendeten. Ein 24- jähriger brach das Fahrradschloss eines Fahrrades auf und wartete auf seinen 24- jährigen Bekannten, der gerade noch dabei war, das Schloss eines weiteren Fahrrades mit einer Gartenschere aufzuschneiden. Die vom Zeugen verständigten Polizeistreifen konnten beide Täter festnehmen. Durch die Polizeiinspektion Schweinfurt wurde gegen beide Beschuldigte jeweils ein Verfahren wegen des besonders schweren Falles des Diebstahls eines Fahrrades eingeleitet.


Pfefferspray ins Gesicht gesprüht - Täter geflüchtet

SCHWEINFURT. Am Freitagabend gegen 22:40 Uhr lief ein 29- jähriger die Rüfferstraße entlang. Hierbei traf er auf einen unbekannter Täter, der dem Geschädigten offensichtlich Pfefferspray ins Gesicht sprühte. Der Geschädigte musste zur weiteren Behandlung in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht werden. Durch die Polizeiinspektion Schweinfurt wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Der Täter konnte vom Beschuldigten nicht beschrieben werden.


Diebstahl an einem Wohnmobil - Solarpanel entwendet

SCHWEINFURT. Im Zeitraum vom 03.07.2022 bis 05.08.2022 parkte ein Geschädigter sein Wohnmobil im Bereich der Maininsel in Schweinfurt. Im Tatzeitraum entwendete ein bislang unbekannter Täter eine auf dem Dach des Wohnmobils angebrachte Solarpanele im Wert von circa 500 Euro.


Verkehrsunfallflucht

SCHWEINFURT. Am Freitagvormittag gegen 11:45 Uhr, wurde auf dem Parkplatz der Drogerie Müller in der Gretel-Baumbach-Straße ein geparkter Pkw Audi A4, von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und hierbei die Fahrerseite verkratzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2.500 Euro.


Auf geparkten Fahrzeug gefahren - Hoher Sachschaden

SCHWEINFURT. Am Freitagmittag gegen 13:00 Uhr fuhr eine 19- jährige mit ihrem Peugeot die Gustav-Heusinger-Straße in Richtung Hauptbahnhof. Aus Unachtsamkeit stieß sie mit ihrer rechten Fahrzeugfront auf das linke Heck eines geparkten Range Rovers. Durch den Aufprall entstand am Pkw der 19-Jährigen Totalschaden in Höhe von circa 1.600 Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Am geparkten Range Rover entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 7.500 Euro. Glücklicherweise wurde bei dem Aufprall niemand verletzt.


Wildunfall

ÜCHTELHAUSEN (Lkr. Schweinfurt). Am Samstagmorgen gegen 04:55 Uhr überquerte ein Reh die Fahrbahn, als ein Pkw auf der St 2280 von Schweinfurt in Richtung Stadtlauringen fuhr. Das Reh wurde getötet. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 2.000 Euro. (pm) +++