POLIZEIREPORT

Versuchter Einbruch in Kindertagesstätte - Räuberischer Diebstahl

Polizeireport für Fulda
Symbolbild O|N

23.06.2022 / KREIS FULDA - Versuchter Einbruch in Kindertagesstätte

FULDA. Unbekannte versuchten in der Nacht zu Mittwoch (22.06.) in eine Kindertagesstätte in der Steidlstraße im Stadtteil Horas einzubrechen. Die Täter hebelten erfolglos an einer Tür eines Nebengebäudes im Hinterhof und verursachten so circa 1.000 Euro Sachschaden. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de 

Räuberischer Diebstahl

FULDA. Am Mittwochmorgen (22.06.) kam es im Bereich eines Einkaufszentrums in der Petersberger Straße zu einem räuberischen Diebstahl. Ein unbekannter Täter stahl gegen 10.15 Uhr ein Handy aus der Auslage eines Ladens und flüchtete. Dabei wurde er von einem Zeugen verfolgt, den er kurz darauf mit einem Messer bedrohte. Daraufhin gelang dem Täter die Flucht. Der Zeuge kann ihn folgendermaßen beschreiben: Der Täter war männlich, circa 25 Jahre alt, etwa 160 cm groß, schwarz-grauer Dreitagebart, bekleidet mit einer dunklen Jacke der Marke "North Face", einer grau-beigen Mütze, grauen Schuhen mit weißer Sohle. Der Täter hatte eine weiße Tasche bei sich. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de 

Einbruch in Einfamilienhaus

FULDA. In der Rochusstraße im Stadtteil Kämmerzell brachen Unbekannte zwischen Montagmorgen (20.06.) und Mittwochmorgen (22.06.) in ein Einfamilienhaus ein. Die Täter verschafften sich über ein Fenster Zutritt zum Haus und durchsuchten mehrere Wohnräume. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Es entstand 500 Euro Sachschaden. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de 

Räuberische Erpressung

FULDA. In der Karlstraße kam es in der Nacht zu Mittwoch (22.06.) zu einer räuberischen Erpressung. Ein 26-Jähriger aus Fulda und eine 42-Jährige aus Fulda liefen gegen 4 Uhr die Straße entlang, als ein Unbekannter sie bedrohte und aufforderte Handys und Geldbörsen herauszugeben. Die Beiden leisteten der Aufforderung Folge, woraufhin der Täter zu Fuß in Richtung Buttermarkt flüchtete. Er kann durch den Geschädigten folgendermaßen beschrieben werden: Der männliche Täter war auffällig korpulent, trug kurze Haare und war bekleidet mit einem weißen T-Shirt sowie einer grauen Jogginghose. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de +++