atzert:weber gibt Händlervertrag 2023 ab

Deisenroth & Söhne aus Hünfeld wird neuer Volkswagen-Partner in Fulda

Auch in Fulda wird das Unternehmen im kommenden Jahr VW-Vertragshändler
Foto: Deisenroth & Söhne GmbH & Co. KG

23.06.2022 / FULDA - Neue Entwicklung in der Frage über die Zukunft des Volkswagen-Zentrums in Fulda! Die atzert:weber-Gruppe beendet, nach über 70 Jahren, am 31. März 2023 den Verkauf von Neuwagen für die Marken Volkswagen Pkw und Nutzfahrzeuge am Standort in der Leipziger Straße (OSTHESSEN|NEWS berichtete schon mehrfach). Damit endet auch der Händlervertrag mit der Volkswagen AG in der Domstadt. Jetzt wurde bekannt, wer neuer Partner des Wolfsburger Konzerns werden soll.

Wie die Fuldaer Zeitung am Donnerstag schreibt, wird das Hünfelder Autohaus Deisenroth & Söhne in den Fuldaer Automarkt einsteigen. Das Familienunternehmen, das bereits seit 1925 besteht, betreibt in der Region bereits mehrere Autohäuser. An den Standorten in Hünfeld und Alsfeld werden rund 160 Mitarbeiter beschäftigt.

Geschäftsführer Niclas Deisenroth teilte auf OSTHESSEN|NEWS-Nachfrage mit: "Wir können bestätigen, dass wir gemeinsam mit Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge vereinbart haben, dass Deisenroth & Söhne den Markt Fulda gesamtheitlich betreuen und damit auch einen Standort in Fulda stellen wird." Nähere Angaben machte er nicht. "Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir uns aufgrund des frühen Stadiums unserer Planungen und aus Rücksicht gegenüber dem aktuellen Vertragsinhaber erst zu einem späteren Zeitpunkt weiterführende Informationen veröffentlichen möchten." (mr) +++