Hoher Besuch ganz nahbar

Hessens neuer Ministerpräsident Boris Rhein (CDU) bei OSTHESSEN|NEWS

Die Medienkontor-Geschäftsführer Christian P. Stadtfeld und Hendrik Urbin zusammen mit Hessens Ministerpräsident Boris Rhein (m.)
Fotos: Martin Engel

24.06.2022 / FULDA - Dieser Mann ist derzeit sehr gefragt. Das merkt man nicht nur an der Aussage "In meinen drei Wochen als Ministerpräsident war ich insgesamt noch keine acht Stunden in der Staatskanzlei", sondern auch am straffen Terminplan am Donnerstag in Fulda. Boris Rhein (CDU) nahm sich dennoch die Zeit, um dem führenden Nachrichtenportal in der Region, OSTHESSEN|NEWS, einen Besuch abzustatten.

"Fulda ist eine wunderbare Stadt mit bodenständigen und freundlichen Menschen - und sie hat einen tollen Oberbürgermeister", offenbarte der neue hessische Ministerpräsident gleich zu Beginn und outete sich vor allem als Kulturliebhaber. "Die Bad Hersfelder Festspiele sind wirklich großartig. Ich bedauere es, dass ich bei der Premiere wegen des CDU-Landesparteitages in Rotenburg nicht anwesend sein kann." 

Am 31. Mai 2022 wurde der Frankfurter zum hessischen Regierungschef gewählt. Zeit für eine erste Bilanz nach drei Wochen? "Die Zeit rauscht an einem vorbei, aber es ist ein unglaublich toller Job." Und es gibt viel zu tun: Bereits in vier Wochen möchte Rhein in Bezug auf die Corona-Pandemie "eine sinnvolle Bewegung des Bundes sehen". Sollte das nicht der Fall sein, wolle man "einen eigenen hessischen Corona-Plan vorlegen. Das ist die zweitbeste Lösung".

Im Anschluss an das lockere Redaktionsgespräch, an dem neben Christian P. Stadtfeld und Hendrik Urbin (beide geschäftsführende Gesellschafter), auch Nina Bastian (Redaktionsleiterin) und Hans-Hubertus Braune (Chefreporter) teilnahmen, folgte noch ein exklusives Interview zu politischen Themen rund um Hessen und den Wirtschaftsstandort Osthessen mit dem Ministerpräsidenten.

Der zweite Beitrag folgt am Samstag.

Für den frisch ernannten Ministerpräsidenten ging es dann in die Fuldaer Innenstadt, um zusammen mit Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld im StadtGarten mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Nahtlos wird dann der nächste Termin folgen: Um 18 Uhr startet das Landkreisjubiläum auf Schloss Fasanerie mit einem großen Festakt. O|N wird natürlich live vor Ort sein und darüber berichten. (nb) +++