Inbetriebnahme im Sommer 2023

Grundsteinlegung für moderne Seniorenresidenz - "Ein großer Tag für Kalbach"

Am Mittwoch wurde im feierlichen Rahmen der Grundstein für den innovativen Neubau gelegt
Fotos: Lea Hohmann

23.06.2022 / KALBACH - Es ist ein Meilenstein für die Gemeinde Kalbach: Im Rahmen der Ortserweiterung "In den Eichenwiesen" wird auf einer Grundstücksfläche von 5.500 Quadratmetern eine neue Seniorenresidenz errichtet. Insgesamt 88 stationäre Pflegeplätze sowie 17 barrierefreie Wohneinheiten sollen auf dem ehemaligen "Ebert Areal" entstehen. In feierlichem Rahmen wurde am Mittwoch der Grundstein für den modernen, nachhaltigen Neubau gelegt. Die Inbetriebnahme des Seniorenzentrums ist für Sommer 2023 terminiert.

Das Bauvorhaben wird dabei in Hybridbauweise erstellt. Der Gebäudemittelteil als Kernstück mit Aufzug, Aufenthalt und Treppenhaus wird in konventioneller Massivbauweise, die beiden Gebäudeflügel mit Einzelzimmern und betreuten Wohnungen in Holzmodulbauweise errichtet. Insbesondere hinsichtlich Nachhaltigkeit und Wohnformgestaltung setzt der Neubau Maßstäbe.

"Seinen Ursprung hat das gesamte Projekt bereits im Jahr 2019. Man begann mit den Neuordnungsmaßnahmen der Grundstücke, im Herbst 2020 entstanden schließlich die ersten Kaufvertragsentwürfe", blickt Mark Uhmeier, Geschäftsführer des Projektmanagements der Firma Carestone, die in Kooperation mit Menetatis für das Bauvorhaben verantwortlich ist, zurück. Die konkreten Planungen wurden im Sommer 2021 in die Wege geleitet, die vollständige Baugenehmigung erfolgte im Mai diesen Jahres.

Besonderer Fokus auf Nachhaltigkeit

"Dieses Projekt ist für uns richtungsweisend, da es alle modernen Innovationen, die wir uns für ein Bauvorhaben wünschen, vereint", freut sich Uhmeier, der vor allem die hervorragende Zusammenarbeit mit der Gemeinde Kalbach lobte. Zudem legt das Unternehmen bei der Errichtung des neuen Seniorenzentrums einen besonderen Fokus auf Nachhaltigkeit. "Der Bau gilt als größter Umweltverschmutzer. Es ist wichtig, hier neue Wege zu gehen, Bauweisen zu verändern und insgesamt nachhaltiger zu denken". Zudem sollen im Seniorenzentrum ein öffentliches Café sowie ein Bistro entstehen. 

"Ein großer Schritt nach vorne"

"Hier wird ein großartiges Seniorenzentrum im wunderschönen Kalbach entstehen", strahlte Bürgermeister Mark Bagus, dem unter anderem auch das Thema Nachhaltigkeit sehr am Herzen liegt. "Unsere Gemeinde ist Klimakommune Hessens. Daher ist es uns besonders wichtig, auch bei diesem Neubau nachhaltig zu handeln. Für Kalbach ist die neue Seniorenresidenz einer großer Schritt nach vorne", freut sich Bagus. Der Neubau entstehe dabei an einem "zentralen Platz", schließe die Ortslücke und decke den steigenden Bedarf an Pflegeplätzen in der Region. "Mit diesem Ankerprojekt schaffen wir etwas Großes für die Entwicklung unserer Gemeinde", so Bagus.

Auch Sandra Leps von Menetatis freute sich über den Meilenstein in der Gemeinde Kalbach: "Wir wollen Menschen hier ein neues Zuhause schenken. Nur gemeinsam können wir den Senioren hier eine Heimat bieten". Interessenten können sich bereits jetzt auf der Website von Menetatis für einen Pflegeplatz vormerken lassen. Neben dem Seniorenzentrum sollen auf dem Areal außerdem zehn Bauplätze sowie zwei Einheiten für barrierefreies Wohnen entstehen. (Lea Hohmann) +++