Seit 1994

Georg Kalb GmbH: Langjähriger Mitarbeiter Markus Kollmann übernimmt

Mitarbeiter der Firma Georg Kalb GmbH
Fotos: privat

22.06.2022 / ANZEIGE - Seit 1994 bietet die Firma Georg Kalb GmbH in Hünfeld-Mackenzell umfangreiche Leistungen rund ums schlüsselfertige Bauen. Am 1.1.2022 hat der langjährige Mitarbeiter Markus Kollmann die Firma übernommen - die Übergabe wurde jetzt feierlich begangen.

Inzwischen hat die Firma 25 Mitarbeiter, davon vier Lehrlinge. Kollmann, der seit 25 Jahren im Traditionsbetrieb tätig ist, erklärt den Werdegang: "Ursprünglich waren Hochbau und Außenanlagen im Portfolio. Durch die Kooperation mit Großfirmen im Bereich Hallenbau und Fertigbau und der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Architekten haben wir uns auf Dauer nicht nur einen sehr guten Ruf erarbeitet, sondern auch unser Leistungsportfolio und unser Auftragsvolumen erweitert. Inzwischen gehören Rohbauten aller Art sowie An-, Um- und Ausbauten dazu, die Spezialisierung auf Ortbetonteile, die vor Ort mit Großflächenschalung selbst hergestellt werden, ist unser Markenzeichen."



Vom Umbau bis zur Errichtung eines kompletten Mehrfamilienhauses einschließlich Außenanlage reicht das Spektrum. Das Besondere: Viele der 25 Mitarbeiter sind schon seit mehr als zehn Jahren dabei, manche seit bereits 25 Jahren. "95 Prozent unserer Azubis bleiben - das spricht für unsere gute Ausbildung und die Mitarbeiterzufriedenheit. Das sehr familiäre Betriebsklima, bei dem über die Jahre viele private Freundschaften entstanden sind, ist genauso wichtig wie die fundierte Ausbildung: Von der Lehre bis zur Gesellenprüfung begleiten wir den Nachwuchs, sodass sofort Struktur und Perspektive vorhanden sind", erklärt Kollmann, der selbst im Jahr 1997 im Betrieb angefangen und inzwischen alle Stationen durchlaufen hat.



Bei der feierlichen Übergabe vom Gründer Georg Kalb an Markus Kollmann am Sportplatz Dammersbach erinnerten sich langjährige Weggefährten an die Ursprünge der Baufirma und den geschätzten Führungsstil Kalbs. Dieser blickte mit einem weinenden und einem lachenden Auge sowie vielen Anekdoten auf die Berufsjahrzehnte zurück. Kollmann genieße sein vollstes Vertrauen - das Unternehmen sei mit der "neuen Generation" in besten Händen, so Kalb. +++