Nach Hanauer Kindermord

Zielfahnder nehmen tatverdächtigen Vater in der Nähe von Paris fest

Der Tatort in Hanau: hier fand die Polizei die getöteten sieben und elf Jahre alten Geschwister
Fotos: 5Vision.media

15.05.2022 / HANAU/PARIS - Drei Tage nach dem Tod zweier sieben und elf Jahre alter Kinder im Zusammenhang mit einem mutmaßlichen Familiendrama in der Hanauer Innenstadt konnte der Tatverdächtige nach intensiven Fahndungsmaßnahmen festgenommen werden. Dies vermelden am Samstag um 16:30 Uhr Uhr Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Hanau.

Zielfahnder des Hessischen Landeskriminalamtes war es nach der Tat vom Mittwochmorgen gelungen, die Spur des Tatverdächtigen aufzunehmen. Mit Unterstützung weiterer Experten der Zielfahndung des Bundeskriminalamtes wurde der 47-Jährige am Samstagmorgen in der Nähe von Paris lokalisiert und dort festgenommen.

Der Mann, bei dem es sich um den Vater der Kinder handelt und der im Rhein-Main-Gebiet wohnhaft ist, leistete dabei keinen Widerstand. Bislang hat er sich zu der Tat nicht geäußert. Die Staatsanwaltschaft Hanau geht davon aus, dass er in wenigen Wochen nach Deutschland überstellt und dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt werden wird.(pm)+++