Partner der Beruflichen Schulen

Sponsoren helfen bei der Beschaffung eines neuen Defibrillators

von links: Schulleiterin Ivonne Buchenau, Apotheker Rolf Heise und der 1. Vorsitzende des Fördervereins Herbert Heisterkamp
Foto: Peter Knierim

14.05.2022 / BEBRA - Vor zehn Jahren in 2012 wurde erstmal ein Defibrillator für die Beruflichen Schulen Bebra angeschafft. In einer Zeit wo nur wenigen Menschen überhaupt mit einem automatisierten externen Defibrillator, auch AED genannt, etwas anfangen konnten.

Da der Fortschritt immer in den Beruflichen Schulen Bebra großgeschrieben wurde, hat damals der Förderverein mit dem Apotheker Rolf Heise von der Elch Apotheke in Bebra einen Defibrillator angeschafft. Allen Beteiligten war es wichtig, dass dieses Gerät bei einem plötzlichen Herzstillstand als Hilfsmittel zur Wiederbelebung nötig war und vor Ort installiert werden sollte. 

Die Elch Apotheke ist über die Jahre Partner der Beruflichen Schule geblieben. Auch zu Beginn der Pandemie konnte unter der Mithilfe der Elch Apotheke, trotz allgemeiner Lieferschwierigkeiten, für die Schule Masken besorgt werden. Damit konnten damals die Schülerinnen und Schüler bei den anstehenden Prüfungen unterstützt werden.

Auch Defibrillatoren haben nur eine beschränkte Betriebslaufzeit und so stand es im Raum nun ein Ersatzgerät beschaffen zu müssen. Gemeinsam hat man sich dafür entschieden ein neues Gerät mit modernster Technik, das einen Anschaffungswert von circa zweitausend Euro darstellt, gemeinsam zu beschaffen.

"Es macht Sinn einen Defibrillator, wie den HeartSine Samaritan mit patentierter Herzdruckmassage-Kontrolle, der auf dem neusten technischen Stand ist, bei der Anschaffung zu unterstützen", freute sich das langjährige Vereinsmitglied Rolf Heise bei der öffentlichen Vorstellung. Er hoffe, dass der Defibrillator nur wenig zum Einsatz kommen werde, aber es sei wichtig, dass man im Notfall darauf zurückgreifen kann, um Menschenleben zu retten.

Der 1. Vorsitzende des Fördervereins, Herbert Heisterkamp dankte in Anwesenheit von der Schulleiterin Ivonne Buchenau, Rolf Heise für die nicht unerhebliche finanzielle Unterstützung. Des Weiteren dankte Heisterkamp anlässlich der Vorstellung auch einem weiteren Unterstützer der Schule. Dies ist der Geschäftsführer Christoph Meindl der Saniana GmbH & Co KG aus Frankfurt, der schon über ein Jahrzehnt hinaus bei der günstigen Beschaffung aus dem Medizin- und Sanitätsbereich dem Förderverein eine große Hilfe sei. (pm) +++