POLIZEIREPORT

Nach exhibitionistischer Handlung - Zeugen gesucht - Plakat gestohlen

Polizeireport für Fulda
Symbolbild O|N

12.05.2022 / KREIS FULDA - Nach exhibitionistischer Handlung - Zeugen gesucht

FULDA. Ein Unbekannter manipulierte am Montagnachmittag (09.05.), gegen 18 Uhr, in einem Gebüsch nahe eines Firmenparkplatzes in der Leipziger Straße an seinem Geschlechtsteil. Als eine 26-jährige Frau aus Fulda an dem Mann vorbeilief, fokussierte er die junge Dame mit seinen Augen und setzte seine Handlung in ihre Richtung fort. Der Unbekannte kann als männlich, etwa 30 bis 40 Jahre alt, mit sehr kurzen Haaren oder möglicherweise einer Glatze beschrieben werden. Zur Tatzeit trug er eine kurze Hose sowie ein weiß-blau-grau kariertes, kurzes Hemd. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Plakat gestohlen

FULDA. Ein Unbekannter schnitt am späten Montagabend (09.05.), gegen 23.45 Uhr, auf einem Tankstellengelände in der Leipziger Straße einen Werbebanner aus dessen Aufsteller. Ein aufmerksamer Zeuge wurde auf den Diebstahl aufmerksam und verfolgte den Langfinger in nordöstliche Richtung. Nach wenigen Metern ließ der Täter sein Diebesgut fallen und flüchtete in unbekannte Richtung. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 300 Euro. Der Unbekannte kann als männlich und etwa 1,80 Meter groß beschrieben werden. Zur Tatzeit trug er dunkle Oberbekleidung, eine graue Jogginghose und schwarze Schuhe. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Versuchter Einbruch

MABERZELL. In ein Einfamilienhaus in der Straße "Zum Schulzenberg" versuchten Unbekannte am späten Sonntagabend (08.05.) einzubrechen. Als die Einbrecher an einem Fenster hebelten, wurde die Bewohnerin auf die Geräusche aufmerksam und schaltete das Licht in dem Haus an. Die Täter flüchteten daraufhin in unbekannte Richtung. Der Sachschaden an dem Fenster beträgt circa 200 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Starkstromkabel gestohlen

NEUENBERG. Von einer Baustelle in der St.-Laurentius-Straße entwendeten Unbekannte in der Zeit von Samstag (07.05.) bis Montag (09.05.) ein 100 Meter langes Starkstromkabel. Das Diebesgut hat einen Wert von etwa 700 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Fahrraddiebstahl

Fulda. Am Montagvormittag (09.05.) entwendeten Unbekannte zwischen 10.30 Uhr und 11.15 Uhr ein weißes E-Bike des Herstellers "Falter". Das Damenrad im Wert von circa 1.200 Euro war zur Tatzeit auf dem Domplatz abgestellt und mittels Rahmenschloss gesichert gewesen. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Fahrrad entwendet

FULDA. Ein graues Mountainbike des Herstellers "Bulls", Modell "Sharptail Street 2", im Wert von rund 650 Euro entwendeten Unbekannte in der Zeit von Samstagabend (07.05.) bis Montagmittag (09.05.). Zur Tatzeit stand das Zweirad im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Schumannstraße. Wie die Täter in das Haus gelangten, ist bislang nicht bekannt. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Einbruch in Geschäft

PETERSBERG. Ein Geschäft in der Straße "Alte Ziegelei" wurde am frühen Dienstagmorgen (10.05.), gegen 3.30 Uhr Ziel unbekannter Täter. Durch Einschlagen von mehreren Scheiben gelangten die Einbrecher in den Verkaufsraum aus dem sie mehrere Zigarettenpäckchen - noch unbekannten Werts - entwendeten. Auch die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unklar. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Gefährdung des Straßenverkehrs


Am Freitag, den 29.04.2022, zwischen 12:30 Uhr und 12:40 Uhr kam es auf der L 3174 in Fahrtrichtung Fulda zwischen Esbachsgraben und Hofbieber zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs.

Auf dieser Strecke hatte ein schwarzer Kleinwagen, vermutlich der Marke VW, mehrfach andere Fahrzeuge, auch bei bestehendem Überholverbot, überholt und hierbei sowohl diese als auch den Gegenverkehr in Richtung Tann gefährdet. Der Gegenverkehr musste sogar bis zum Stillstand abbremsen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Hilders unter der Telefonnummer 06681/96120 zu melden. +++