POLIZEIREPORT

Betrug über Fakeshop - Wildunfall


Symbolbild: O|N

13.01.2022 / RHÖN (BAYERN) - Richtigstellung zur gestrigen Berichterstattung wegen Einbruchs

WARTMANNSROTH. Der gestern durch uns gemeldete Einbruch in ein Firmengebäude, bei dem diverse Werkzeuge erbeutet wurden, ereignete sich nicht im Bereich "Lange Wiese" sondern im westlich des Ortes gelegenen Gewerbegebiet "Limpelbach".  Dort war es also zu insgesamt zwei Taten (vollendeter und versuchter Einbruchdiebstahl) gekommen. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

HAMMELBURG. Am Mittwochmittag wurde der Fahrer eines Sprinters, welcher für einen Paketdienstleister unterwegs war, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei zeigte der Mann einen moldauischen Führerschein vor,  der  jedoch in Deutschland nicht mehr gültig war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Sowohl der Fahrer als auch der Halter müssen nun mit einem Verfahren wegen einer Verkehrsstraftat rechnen.

 Betrug über Fakeshop

BAD KISSINGEN. Eine Bewohnerin des Landkreises Bad Kissingen, wurde wie viele andere zuvor, Opfer von Betrügern, die einen sogenannten "Fakeshop" im Internet betreiben. Die Frau suchte im Internet nach Anbietern eines aktuell stark beworbenen Haarfönes und wurde hierbei auf das Angebot einer vermeintlichen Firma aus der Hansestadt Hamburg aufmerksam. Da das Produkt nur durch Überweisung des Kaufpreises mit Vorkasse zu erwerben war, überwies sie diesen in Höhe von 390  Euro auf ein Konto mit französischer IBAN. Nachdem Ihr Zweifel gekommen waren, erbrachte die Recherche der Kundin am Folgetag im Internet, dass diese Webseite gefälscht ist und vor Bestellungen gewarnt wird. Zu diesem Zeitpunkt hatte sie allerdings schon die Überweisung in Auftrag gegeben.

Wildunfall

BURKARDROTH. Am Mittwochmorgen kam es gegen 06:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen Burkardroth und Lauter. Eine VW-Fahrerin fuhr die St2290 von Burkardrorth kommend in Richtung Lauter, als ein Reh die Fahrbahn überqueren wollte. Einen Zusammenstoß konnte die Fahrerin nicht mehr verhindern. Das Tier verendete nach dem Unfall am Unfallort. Die Fahrerin blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von circa 3.000, Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde durch die Polizeidienststelle verständigt.

Wildunfall

BURKARDROTH. Zu einem weiteren Wildunfall kam es, gegen 07:30 Uhr, auf der St2290 zwischen Stangenroth und Langenleiten. Ein Mercedes-Fahrer befuhr die Straße in Richtung Langenleiten als ein Reh die Fahrbahn überqueren wollte. Einen Zusammenstoß konnte der Fahrer nicht mehr verhindern. Auch hier verendete das Tier am Unfallort. Der Fahrer blieb unverletzt, jedoch entstand Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro am Fahrzeug. Der zuständige Jagdpächter wurde durch die Polizeidienststelle verständigt.

Reh quert Fahrbahn

MÜNNERSTADT. Eine 62-jährige Toyota-Fahrerin war am Mittwoch, gegen 07:35 Uhr, mit ihrem Fahrzeug auf der Staatsstraße 2282 von Brünn in Richtung Münnerstadt unterwegs. Dabei erfasste sie ein querendes Reh, welches durch den Zusammenstoß direkt an der Unfallstelle verstarb. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 150 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde durch die Polizeidienststelle verständigt.

Radschrauben gelockert

MAßBACH. Am Mittwoch, gegen 13.00 Uhr, stellte eine 31-jährige Dacia-Fahrerin laute Geräusche während der Fahrt fest. Als sie anhielt und ihre Reifen überprüfte stellte sie fest, dass beim vorderen linken Reifen eine Radschraube fehlte und die restlichen vier Schrauben locker waren. Zu einer Beschädigung kam es glücklicherweise nicht. Aufgrund der Umstände geht die 31-Jährige davon aus, dass ein unbekannter Täter die Radschrauben vorsätzlich in der Zeit vom 11.01.2022 bis 12.01.2022 im Jägersgarten in Maßbach löste. Daher bittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen Zeugen um Hinweise unter der Tel. 0971/7149-0.

Hausfassade beschmiert - Zeugenaufruf!

RANNUNGEN. An einem Mehrfamilienhaus "Am Stück" hat sich ein unbekannter Täter verewigt. In der Zeit von Dienstag, den 11.01.22, 05:00 Uhr bis Mittwoch, den 12.01.22, 18:15 Uhr hat dieser, vermutlich mit Altöl, einen großen Teil der Fassade und der Fenster beschmutzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000,- Euro. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen erbittet um sachdienliche Hinweise unter der Tel.: 0971 - 71490.

Diebstahl auf Friedhof


OBERSTREU. Anzeige wegen Diebstahl erstatte am Mittwoch eine 55-jährige Frau aus Mellrichstadt. Vom Grab ihrer Eltern, welches sich auf dem Friedhof in Oberstreu befindet, entwendeten Unbekannte den Glaszylinder einer Edelstahlgrableuchte, die dazugehörige LED-Leuchte und einen Erinnerungschip. Die gestohlenen Gegenstände haben einen Sachwert von circa 390 Euro. Den Tatzeitraum konnte die Geschädigte auf Sonntagnachmittag, den 02. Januar bis Dienstagnachmittag, den 11. Januar eingrenzen.

Unfallflucht

OSTHEIM. Am Dienstagvormittag bemerkte ein 29-jähriger Mann aus Ostheim, dass eine bislang unbekannte Person mit einem Fahrzeug gegen seinen geparkten Honda stieß. Das Auto hatte er am Samstag zuvor auf dem Parkplatz einer Arztpraxis in der Marktstraße von Ostheim abgestellt. Nach dem Zusammenstoß fuhr der Unfallverursacher ungehindert davon. Der Geschädigte überprüfte sein Auto sofort und stelle mehrere kleine Kratzer im Bereich der Stoßstange fest. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 250 Euro.

Wer Beobachtungen in einem der o. g. Fälle gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der PI Mellrichstadt unter Tel. 09776-8060 in Verbindung zu setzen.

Versuchter Überweisungsbetrug

MELLRICHSTADT. Ein unerwartetes Schreiben der VR-Bank erhielt eine 56-Jährige aus Mellrichstadt. In dem Brief wurde der Frau mitgeteilt, dass eine Auslandsüberweisung in Höhe von 724 Euro nicht wie gewünscht ausgeführt werden konnte. Dem Kuvert beigefügt war der angeblich von der 56-Jährigen ausgefüllte und unterschriebene Überweisungsträger. Der darauf angegebene Zahlungsempfänger mit irischer IBAN war ihr gänzlich unbekannt, sie hatte die Zahlungsanweisung nicht in Auftrag gegeben. Laut Auskunft der VR-Bank wurde der Überweisungsträger per Post zur Filiale versandt. Ein finanzieller Schaden ist der 56-Jährigen nicht entstanden, da die Bank die Überweisung glücklicherweise nicht ausgeführt hatte. Die Frau erstatte Anzeige gegen Unbekannt.

PayPal-Konto gehackt

UNSLEBEN. Zwei Transaktionen führte ein Unbekannter mit dem zuvor gehackten PayPal Konto eines 29-jährigen Unslebeners aus. Zunächst bezahlte er damit ein Smartphone im Wert von 1.488 Euro, anschließend veranlasste er eine Minispende in Höhe von einem Euro an eine Hilfsorganisation. Der Geschädigte hat sein PayPal-Konto zwischenzeitlich zurücksetzen lassen und erstatte Anzeige bei hiesiger Polizeidienststelle.

Unfallflucht am Würzburger Haus

GERODA. Nach einem Aufenthalt im Würzburger Haus stellte ein 59-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Schweinfurter Raum einen Schaden an der hinteren Stoßstange seines BMW fest. Nach Spurenlage hat wohl ein ebenfalls dort abgestellter Wagen beim Ausparken die Lackschäden in Höhe von circa 300 Euro verursacht. Gibt es Hinweise auf das Verursacherfahrzeug?

Unfallflucht nach Spiegelberührung in Kurve

ZEITLOFS. Ein größerer Kastenwagen kam am Mittwoch gegen 13 Uhr einem 34-jährigen Autofahrer zwischen Modlos und Detter entgegen. In einer Kurve geriet dieses dunkel lackierte Fahrzeug, das nach seinen Angaben Ähnlichkeit mit einem Opel Combo hatte, auf die falsche Fahrbahnseite, wo sich beide Fahrzeuge an den Außenspiegeln berührten. Der Verursacher hielt nicht an und wird jetzt im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen Unfallflucht gesucht. Am Unfallort zurückgebliebene Teile des Außenspiegels könnten auf seine Spur führen. Der Sachschaden liegt im Bereich von mehreren hundert Euro bei jedem der Unfallbeteiligten. +++