Tabellenführer will Spitzenplatz festigen

Poolbillard 2.Bundesliga: SG Johannesberg muss auswärts punkten

Das Team der SG Johannesberg will mit zwei Siegen ins neue Jahr starten
Fotos: Verein

14.01.2022 / FULDA - Es ist wieder so weit. Am kommenden Wochenende startet die 2.Poolbillard-Bundesliga ins neue Jahr. Mit dabei ist die erste Mannschaft der SG Johannesberg, aktuell Tabellenführer der 2.Bundesliga. Am Samstag gilt es für die Osthessen erst auswärts beim 1.PBC Neuwerk und dann sonntags beim 1.PBC Sankt Augustin 2 zu bestehen.

Auf dem Papier sind die Fuldaer Favorit, gegen den viert-platzierten Neuwerk genauso wie gegen das Schlusslicht aus Sankt Augustin. Zu sicher darf sich die SGJ aber nicht sein. Neuwerk ließ zuletzt aufhorchen mit einem Sieg gegen Brotdorf, den wohl schärfsten Mit-Konkurrenten um den Aufstieg in die Erste Liga. Das hatte den Fuldaern sehr gut gefallen, allerdings hat es der SG auch gehörig Respekt eingeflößt.

"Das ist das beste Beispiel dafür, dass in dieser Liga jeder gegen jeden verlieren kann," meint Sportwart Alexander Hofmann und fügt hinzu, dass schon einige wenige Fehler spielentscheidend sein können. Dennoch trauen sich die Offiziellen genauso wie die Spieler sechs Punkte aus den zwei Spielen zu. Der 2.Vorsitzende und Abteilungsleiter der Poolbillard-Abteilung Alexander Peer möchte die Tabellenführung nicht mehr hergeben. "Unser Motto lautet "BacktoBundesliga" – wir möchten diese Saison da einen Haken dran machen," meint er und hofft, das selbstgesetzte Fünfjahresziel schon nach vier Jahren zu erreichen.

Noch 2017 spielten die Billardsportler der SG Johannesberg in der Oberliga Hessen. Dann nahmen Alexander Peer und Alexander Hofmann das Heft in die Hand und formulierten das klare Ziel "BacktoBundesliga". Anfangs noch von der Konkurrenz müde belächelt, entwickelte sich in den letzten Jahren ein solider Sponsorenpool, der natürlich unabdingbar ist für den sportlichen Erfolg. Die Mitgliedszahlen der Billarder haben sich seit damals mehr als verdoppelt, und auch die Jugendarbeit trägt erste Früchte. Mit Erik Köhler und Raphael Wahl spielen gleich zwei Eigengewächse in der ersten Mannschaft, ergänzt vom amtierenden Deutschen Meister Juri Pisklov und World Cup of Pool Sieger Christoph Reintjes. (pm)+++

Alexander Peer