Unfallfahrer getürmt

Verkehrschaos auf der B27: Lkw-Tank aufgerissen - 600 Liter Diesel ausgelaufen

Unfall auf der B27 am Mittwochabend.
Fotos: Henrik Schmitt

13.01.2022 / FULDA - Stundenlang war die B27 am Mittwochabend in Höhe Fulda gesperrt. Der Grund: Der Fahrer eines Audi A8, der mit seinem Fahrzeug in Richtung Abfahrt Petersberger Straße unterwegs war, war von der Fahrbahn abgekommen, in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem entgegenkommenden Lkw aus Lettland kollidiert. 

Anstatt sich um den von ihm verursachten Unfall zu kümmern, flüchtete der Fahrer und ließ sein demoliertes Fahrzeug einfach auf der B27 stehen. Für die Feuerwehr und die Polizei schloss sich eine umfangreiche Suche mit einer Wärmebildkamera an - ergebnislos. Einsatzleiter Timo Link erklärte im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS: "Die Fahrgastzelle des Audi war nicht beschädigt, wir gehen also davon aus, dass sich der Fahrer bewusst von der Unfallstelle entfernte." 

Bei der Sattelzugmaschine wurde der Tank beschädigt, rund 600 Liter Diesel ergossen sich über die Fahrbahn. Die B27 musste aufwendig gereinigt werden und war bis 23.30 Uhr in beide Fahrtrichtungen gesperrt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 13.000 Euro. Die Polizei Fulda erbittet Zeugenhinweise zu dem Unfall und dem flüchtigen Unfallfahrer unter Tel.: 0661 / 105-0. (mr/pm) +++