"Wir müssen unsere Akkus aufladen"

Wegen Corona: Restaurant "Zum Ritter" schließt vorübergehend

Der Fuldaer Gastronom Jens Sporer muss sein Restaurant "Zum Ritter" schließen
Archivfotos: O|N

13.01.2022 / FULDA - "Nach längerer Überlegung haben wir beschlossen, den Ritter bis zum 03. Februar 2022 zu schließen", gibt der Gastronom Jonas Sporer am Mittwochnachmittag bekannt. Corona habe ihm und seinem Team einen Strich durch die Rechnung gemacht. Im März 2020 sorgte die Gaststätte "Zum Ritter" in der Fuldaer Altstadt mit einem kostenlosen Mittagessen für positive Schlagzeilen.

Sporer erklärte jetzt bezüglich der Schließung: "Zum einen sehen wir in der aktuellen Situation mit der sich aufbauenden Omikron-Welle eine Verantwortung gegenüber unseren Angestellten und Gästen, denn die Auslastung ist seit Anfang Januar dramatisch eingebrochen." Ein Betrieb unter diesen Umständen sei derzeit nicht möglich. Zum anderen wolle man nach diesem anstrengenden zweiten Corona-Jahr die Akkus aufladen und die Zeit nehmen, für die kommenden Herausforderungen zu planen.

"Wir wünschen allen Freunden des Ritters einen schönen Januar und freuen uns schon, alle ab Freitag, den 04. Februar 2022 wieder gesund wiederzusehen und zu bewirten", so Sporer abschließend. "Wir hoffen, dass sich die Situation bis dahin spürbar verbessert hat." (nb) +++