16-Jähriges Tischtennistalent

Von der WM direkt zur Firmung: Sarah Raus verrückte Woche

Sarah Rau wird erstmals bei einer WM an den Start gehen
Fotos: Privat

01.12.2021 / PORTUGAL/EBERSBURG - Die 16-jährige Schmalnauerin Sarah Rau ist von der Bundestrainerin für die U19-Mannschafts WM in Portugal aufgestellt worden. Am Dienstag ging es für die Mannschaft von Frankfurt aus in Richtung Portugal. Die Jugend Weltmeisterschaften im Tischtennis finden vom 02.12. – 08.12. in Vila Nova de Gaia statt.

Ziel der Mannschaft um Sophia Klee, Naomi Pranjkovic, Anastasia Bondareva und Sarah Rau ist es in dem hochkarätig besetzten Feld den 7. Platz von 2019 zu übertreffen .Für die Weltmeisterschaften haben sich neben Deutschland und dem Gastgeber Portugal Mannschaften aus Russland, China, Japan, Hongkong, Rumänien, Indien, Frankreich, USA, der Türkei, Ägypten und Indien qualifiziert.

Die deutsche Mannschaft verfügt mit Ihren vier Spielerinnen über insgesamt 3.869 Weltranglistenpunkte und befindet sich damit im Mittelfeld des Wettbewerbs. Spitzenreiter ist die Mannschaft aus Russlanf, die mit 14.003 Punkten in einer eigenen Liga spielen und die Weltrangliste uangefochten anführen. Da kann selbst China, das Mutterland des Tischtennis, nicht mithalten 

Portugal - Schmalnau - Düsseldorf 

Der Mannschafts-Wettbewerb für den die Freiherr-vom- Stein Schülerin nominiert ist, geht bis zum 04.12.2021. An dem Tag wird die Schmalnauerin auch wieder zurück in Deutschland erwartet. Denn schon einen Tag später steht das nächste Highlgiht auf dem Programm - diesmal aber nicht an der Tischtennisplatte.

Sarah Rau wird am Sonntag in ihrem Heimatort gefirmt. Ein Termin, der ihr bei all dem Tischtennis-Trubel auch sehr wichtig sein dürfte. Danach geht es nach Wunsch des DTTB´s noch am Sonntagabend direkt zu einem Damen WTT Contender in Düsseldorf. Dort soll die Schmalnauerin zum ersten Mal die Gelegenheit erhalten, sich mit Profis im internationalen Damen Tischtennis Sport zu messen. Das Turnier geht über sechs Tage. Das überstehen des ersten Tags wäre aber mehr als eine Überraschung. Die Abreise ist deshalb bereits für Montagabend vorgesehen.

Das Turnier ist ab dem 32-Finale mit Sieprämien von 70 USD bis zu 550,00 USD für den Gewinner dotiert. Nach diesem Turnier - Marathon wird sich Sarah, die die 11.Klasse im Freiherr vom Stein Gymnasium besucht, in den anstehenden Klausuren beweisen müssen, bevor es dann endlich auf Weihnachten zu geht. (fh/pm)+++