Bei der Bundespolizei

Polizeihauptmeister Rolf Canisius feiert 40-jähriges Dienstjubiläum

Polizeihauptmeister Rolf Canisius
Foto: Bundespolizeiabteilung Hünfeld

25.11.2021 / HÜNFELD - Polizeihauptmeister Rolf Canisius, Bearbeiter Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) im Stabsbereich Polizeitechnik und Versorgung (PT/V) der Bundespolizeiabteilung Hünfeld, konnte am 2. November sein 40-jähriges Dienstjubiläum feiern. Seinen beruflichen Werdegang startete der in Paderborn geborene und in Edelzell wohnende Jubilar nach dem Abschluss der Hauptschule am 02.11.1981 als Polizeihauptwachtmeisteranwärter im BGS.

Nach dem erfolgreich abgeschlossenen Laufbahnlehrgang für den mittleren Polizeivollzugsdienst (26. LmPVD)
wurde er von 1985 bis 2000 als Polizeivollzugsbeamter und Kraftfahrer in verschiedenen Hundertschaften und im Stab der Grenzschutzabteilung Mitte 4 in Fulda eingesetzt. Am 01.07.2000 wechselte der Jubilar den Arbeitsbereich und wurde zunächst als Bearbeiter (IKT) und Bearbeiter Video und Foto eingesetzt. Seit dem 01.02.2006 bis zum heutigen Tage versieht er seinen Dienst als Bearbeiter IKT im Stabsbereich PTV.

In seine 40-jährige Dienstzeit fallen auch einige Abordnungen und Lehrgänge. So war PHM Canisius in 80er und 90er Jahren u. a. zur Fliegerstaffel in Fuldatal, zum BKA in Wiesbaden und nach Frankfurt/Main abgeordnet. In Frankfurt/Main unterstützte er das dortige Grenzschutz- und auch Bahnpolizeiamt. Den täglich wachsenden Herausforderungen der sich schnell entwickelten Informationstechnik stellte sich PHM Canisius indem er stets Lehrgänge und Fortbildungen besuchte. Hervorzuheben ist dabei die Fortbildung für Multiplikatoren im Digitalfunk.

Der 58-jährige Jubilar ist verwitwet und hat zwei erwachsene Kinder. Seine große Leidenschaft gehört der Musik, die er bereits mit 14 Jahren für sich entdeckte und erstmals als 16-Jähriger (während einer Kinder-Disco) hinter den Plattentellern stand. Bei internen Veranstaltungen, aber auch zu offiziellen Anlässen (z. B. Behördengrillabend) ist er in dieser Funktion zu hören und zu sehen.

Ehrenamtliches Engagement

Neben der Musik schlägt sein Herz für den Hünfelder Sportverein. An Spieltagen wird er bei den Hand- und Fußballern sehr oft gesehen. Aber nicht, wie man vermuten könnte, als Zuschauer, sondern in einer völlig anderen Rolle. Er ist seit elf Jahren Hallensprecher bei Heimspielen in der Kreissporthalle und seit vier Jahren Stadionsprecher bei den Fußballern der 1. und 2. Mannschaft des Hünfelder Sportvereins Dienstlich moderierte er zusammen mit Regierungsamtsrätin Schafranek die legendäre "historische Modenschau" anlässlich des 50. Standortjubiläums des BGS/BPOL Hünfeld im Jahre 2009. Im Juni 2014 stand er dann als Moderator auf der großen Bundespolizei-Bühne. Interviewpartner waren u. a. Arnd Peiffer und Daniel Böhm, die anlässlich des 54. Hessentages zu Gast in Bensheim waren. Für die kommenden Dienstjahre wünschen wir dem Jubilar alles Gute, weiterhin viel Schaffenskraft und vor allem Gesundheit und Zufriedenheit. (pm) +++