Berufsorientierung zum Anfassen

InfoTruck-Neustart für Jugendliche bei Element Six

InfoTruck-Neustart für Jugendliche bei Element Six
Foto: Hessenmetall

12.10.2021 / ANZEIGE - Burghaun. Schülerinnen und Schüler der Lichtbergschule in Eiterfeld und der Jahnschule in Hünfeld hatten am 01. und 05.10.21 auf dem Gelände der Element Six GmbH endlich wieder Gelegenheit im InfoTruck von Hessenmetall Offenbach und Osthessen Berufsorientierung zur Metall- und Elektro-Industrie (M+E) live zu erleben, da die Veranstaltung mithilfe eines umfassenden Hygienekonzepts in Präsenz ermöglicht werden konnte.

"Es ist entscheidend, dass wir unsere Berufsorientierungsmaßnahmen jetzt wieder anlaufen und wir die Kontakte zu den Schulen wieder aufleben lassen", sagte Andreas Baur, HR-Manager bei Element Six in Burghaun. Das Unternehmen ist Teil der DeBeers Gruppe und weltweit führend bei der Entwicklung und Produktion von Hochleistungswerkstoffen aus synthetischem Diamant und Hartmetall. Element Six operiert global und hat weltweit Produktionseinrichtungen – unter anderem in Deutschland, Irland, Südafrika und Großbritannien. Am Standort in Burghaun ist der beliebte interaktive Tech-Unterricht im Truck, inklusive Betriebserkundung beim Unternehmen, ein Termin, den lokale Schulen in jedem Jahr fest einplanen. "Der Truck ist für die Jugendlichen einfach gigantisch. Viele sind ja schon einfach Fans von solchen Fahrzeugen. Hier dürfen sie so einen Truck mal kennenlernen und drinnen dann auch noch Technik ausprobieren. Diese Praxis ist sehr wichtig für die Berufsorientierung", betonte Susanne Bäßler, Koordinatorin Berufsorientierung und Konrektorin an der Jahnschule in Hünfeld. Zum Schutz vor der Pandemie mussten die Truck-Besuche im letzten Jahr ausfallen, Hessenmetall hatte vorübergehend allerdings M+E Live-Streams als Ersatz angeboten, um Mitgliedsunternehmen weiterhin bei der Suche nach Auszubildenden zu unterstützen. Seit diesem Sommer sind die Einsätze im Rahmen der "Hessischen Wochen der M+E Berufsorientierung" des Verbands wieder vor Ort möglich, weshalb der Truck im Herbst auch unbedingt wieder Halt in Burghaun machte.

Beim Truckbesuch profitieren Schülerinnen und Schüler – aktuell in Kleingruppen von jeweils sechs Personen – von einem sicheren und besonderen Lernerlebnis, das auf ihre Jahrgangsstufe und ihren Wissenstand zugeschnitten ist. Auf knapp 80 m² Präsentationsfläche probieren die Jugendlichen mit modernster Technik eine Auswahl an spannenden Jobs aus der M+E-Branche selbst aus; hierfür sind zum Beispiel ein CNC-Fräser und ein Roboterarm an Bord, den die Schulklassen unter Anleitung bedienen und programmieren. Die Gruppen lernen technische Zusammenhänge kennen, bearbeiten an Tablets interaktive Aufgabenstellungen und erhalten die ersten wichtigsten Infos zum Einstieg in Metall- und Elektro-Berufe ihrer Region und über verfügbare Ausbildungsangebote in ihrer Nähe. Bei Element Six in Burghaun wurde das Programm durch die etablierte Betriebserkundung gemeinsam mit Ausbildungsverantwortlichen abgerundet. Hierbei erhielten die Klassen einen Einblick in den Produktionsablauf sowie den Arbeitsalltag verschiedener Ausbildungsberufe beim Unternehmen, nachdem das InfoTruck-Team die Einführung in die Thematik übernommen hatte. "Am CNC-Fräser und am Roboterarm zu arbeiten war echt am besten", hieß es unter den Schülerinnen und Schülern.+++