RE50, RE5 und Fernverkehr betroffen

Oberleitungsstörung: Bahnverbindung nach Frankfurt gesperrt

Aufgrund einer Oberleitungsstörung ist die Bahnstrecke Fulda - Frankfurt gesperrt - Zugausfälle und Verspätungen sind die Folge.
Archivbild: O|N / Henrik Schmitt

20.09.2021 / FULDA - Pendler, die die Bahnverbindung zwischen Fulda und Frankfurt am Main nutzen, müssen sich heute auf Verspätungen einstellen. Wie die Deutsche Bahn mitteilt, ist es in diesem Streckenabschnitt zu einer Oberleitungsstörung gekommen. Die Behebung werde bis in die Nachmittagsstunden andauern.

Betroffen sind alle Fernverkehrs-Verbindungen auf dem Abschnitt Frankfurt am Main - Hanau - Fulda - Kassel-Wilhelmshöhe, sowie laut hessenschau.de auch die Nahverkehrslinien RE50 und RE5. Einzelne Züge können umgeleitet werden und verspäten sich dadurch um 40 Minuten, die restlichen Verbindungen fallen komplett aus. Zwischen Neuhof und Fulda verkehren Ersatzbusse. 

Die Bahn bittet darum, sich vor Reiseantritt auf Bahn.de, der DB Navigator-App oder der Telefon-Nummer 030/2970 zu informieren. (fr)+++