POLIZEIREPORT

Beifahrertüre mit unbekannter Flüssigkeit beschädigt


Symbolbild: O|N

19.09.2021 / RHÖN (BAYERN) - Maskenverstoß mit Folgen

BAD KISSINGEN. Der Mitarbeiterin eines Lebensmittelgeschäfts in Bad Kissingen fiel ein 51-Jähriger Mann ohne den vorgeschriebenen Mund- und Nasenschutz auf. Nach Ansprache reagierte dieser verbal ausfällig und zeigte ihr den Mittelfinger. Als er daraufhin des Geschäftes verwiesen wurde zog er schwungvoll seine Maske aus der Hosentasche und schlug hierbei der Verkäuferin ins Gesicht. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung, Beleidigung und ein Bußgeld wegen des Verstoßes gegen die Maskenpflicht.

Wildunfall mit Reh

BAD BOCKLET. Am Samstagmorgen befuhr ein 36 jähriger Fahrer eines BMW die Staatsstraße 2292 von Hohn in Fahrtrichtung Aschach. Kurz nach dem Ortsausgang Hohn querte ein Reh die Fahrbahn. Der Fahrer konnte dem plötzlich auftauchenden Reh nicht mehr ausweichen und es kam zur Kollision. Beim Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Der Jagdpächter wurde verständigt. 

Fahrt unter Alkoholeinfluss

BAD BOCKLET. Am späten Samstagabend geriet ein 18-jähriger Pkw-Führer in den Fokus einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle konnte durch die Beamten Ausfallerscheinungen festgestellt werden, welche auf den Konsum von alkoholischen Genussmitteln hinwiesen. Ein Atemalkoholtest bestätigte dies. Da der 18-jährige Betroffene nicht nur noch unter 21 Jahren alt ist, sondern auch noch Fahranfänger, gilt für ihn die 0,0 Promillegrenze, welche er überschritt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Ihm drohen jetzt ein Bußgeld in Höhe von 250,- Euro sowie ein Punkt in Flensburg und ein Aufbauseminar.

Überhöhte Geschwindigkeit

BURKARDROTH. Am 18.09.2021 um ca. 09:48 Uhr fuhr ein 41-jähriger Mann mit seinem BMW auf der Kreisstraße von Zahlbach kommend in Fahrtrichtung Gefäll. In einer Kurve verlor er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über den Pkw. Das Fahrzeug kam im Straßengraben auf der rechten Fahrbahnseite zum Stehen. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Am Pkw entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 €.

Wildunfall mit Reh

BURKARDROTH. Am 18.09.2021, gegen 23:30 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße zwischen Lauter und Waldfenster ein Wildunfall. Ein Mercedes-Fahrer kollidierte auf der Strecke mit einem Reh, welches durch den Aufprall getötet wurde. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Wildunfall mit Reh

NÜDLINGEN. Am frühen Sonntag befuhr eine 29 jährige Fahrerin eines VW Kombi die St2445 von Nüdlingen in Fahrtrichtung Schweinfurt. Kurz vor der schwarzen Pfütze überquerte ein Reh die Fahrbahn und kollidierte mit der Fahrerin des VW. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Das Reh flüchte in das angrenzende Waldgebiet.

Wildunfall mit Reh

OERLENBACH. Am 19.09.2021, gegen 00:05 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße zwischen Oerlenbach und Münnerstadt ein Wildunfall. Ein VW kollidierte auf der Strecke mit einem Reh, welches jedoch vor Ort nicht mehr auffindbar war. Ebenfalls kollidierte der VW-Fahrer mit der Leitplanke. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 8.000 Euro.

Geldbörse gefunden

WÜLFERSHAUSEN. Der Polizeiinspektion Mellrichstadt wurde der Fund einer Brieftasche in Wülfershausen samt Geld und Personalausweis mitgeteilt. Der rechtmäßige Eigentümer konnte erreicht und an den ehrlichen Finder verwiesen werden. 

Größere Menge Europaletten gestohlen

MELLRICHSTADT. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden durch einen oder mehreren unbekannten Tätern von einem Betriebsgelände im Industriegebiet "Am Galgenturm" 90 gebrauchte Euro-Paletten von nicht unerheblichem Wert entwendet.

Zaun beschädigt

MELLRICHSTADT. Ebenfalls in der Nacht vom Donnerstag auf Freitag wurde in der Roßbachstraße eine Umfriedung beschädigt. Ein unbekannter Täter riss dabei den obersten Holzbalken des Sichtschutzes herunter und ließ ihn liegen.

An Kunst vergangen

MELLRICHSTADT. Innerhalb der letzten beiden Monate machten sich unbekannte Täter an einem der Kunstwerke an der bayerisch-thüringischen Grenze bei Eußenhausen zu Schaffen. Im dortigen Skulpturen-Park ragt je zur Hälfte die sog. "Goldene-Brücke" von einem Bundesland zum anderen. Mittels einer Motorsäge wurde ein ca. 60 x 40 cm großes Loch in die Brücke gesägt. Außerdem wurden von ihr mehrere Bretter gewaltsam herunter gerissen und vor Ort verbrannt.

Uhr aufgefunden

MELLRICHSTADT. Am Samstagnachmittag wurde eine auffällige Armbanduhr mit markanter Verpackung in Mellrichstadt aufgefunden. Die Fundsache wird an das Fundamt bei der Verwaltungsgemeinschaft Mellrichstadt weitergeleitet

Pkw angefahren und sich aus dem Staub gemacht

UNSLEBEN. In der Zeit zwischen Montag- und Donnerstagabend wurde vermutlich auf dem gemeindlichen öffentlichen Parkplatz in der Streugasse ein dort geparkter Pkw angefahren und beschädigt. Der Schadensverursacher entfernte sich unerlaubt, ohne sich weiter um den Vorfall zu kümmern.

Oldtimer ohne Zulassung unterwegs

HAUSEN. Am Samstagnachmittag befanden sich zwei Polizeibeamte aus Hessen in ihrer Freizeit auf einer Motorradspritztour auf der Hochrhönstraße. Dabei stellten sie fest, dass am Kennzeichen eines vor ihnen fahrenden Einser VW Golfs keine Zulassungsplakette angebracht war. Die beiden Motorradfahrer stoppten den betagten Pkw und verständigten die örtliche Polizeidienststelle. Wie sich bei der Überprüfung vor Ort herausstellte, bestand für den Pkw bereits seit 2002 keine Zulassung mehr. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Fahrer muss sich nun wegen Fahren ohne Pflichtversicherung, Steuerhinterziehung und Fahren ohne Zulassung verantworten.

Zeugen, die zu den ungeklärten Fällen sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel.: 09776/8060, in Verbindung zu setzen.

Beifahrertüre mit unbekannter Flüssigkeit beschädigt


HAMMELBURG. Als ein Fahranfänger am Samstagmittag zu seinem in der Breslauer Straße geparkten Pkw zurückgekehrt war, fielen ihm seltsame Flecken auf der Beifahrertüre auf. Bei genauerem Hinsehen konnte, auch durch eine hinzugezogene Streifenbesatzung der Polizei, festgestellt werden, dass der Lack in diesem Bereich durch eine unbekannte Flüssigkeit beschädigt worden ist. Die Polizeiinspektion Hammelburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter 09732/9060.

Jugendliche nachts im Schulhof

HAMMELBURG. Vom Gelände einer Hammelburger Schule wurde in der Samstagnacht durch eine Streife der Polizei Musik wahrgenommen. Als die Beamten aufs Schulgelände einfuhren, ergriffen die dort anwesenden Jugendlichen sofort die Flucht in verschiedene Richtungen, konnten aber in einer Seitenstraße wieder angetroffen werden. Bei der Kontrolle zeigten sich die Jugendlichen schließlich kooperativ und waren nach erfolgten Identitätsfeststellungen wieder entlassen. Durch die Streifenbesatzung konnten im Nachgang keine Beschädigungen oder hinterlassener Unrat auf dem Schulgelände festgestellt werden.

Motorradfahrer übersehen

BAD BRÜCKENAU. Ein 50-jähriger Motorradfahrer erlitt bei einem Verkehrsunfall am gestrigen Samstag ebenfalls schwere Verletzungen. Der Landkreisbewohner befuhr mit seiner KTM gegen 16:45 Uhr die B286 von Bad Brückenau kommend in Richtung Speicherz. Zum selben Zeitpunkt wollte ein 66jähriger nach einem Wendemanöver mit seinem Pkw vom Fahrbahnrand anfahren, wobei er das herankommende Motorrad übersah. Der Kradfahrer versuchte noch auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht verhindern. Er wurde vom Pkw an der linken Fahrzeugseite touchiert und kam im angrenzenden Grünstreifen zu Sturz. Mit Verdacht auf Frakturen am Knie und Fuß, wurde der Motorradfahrer vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Sowohl Motorrad, also auch Auto wurden beim Zusammenstoß erheblich beschädigt. Der Gesamtschaden dürfte sich auf ca. 10 000 Euro belaufen.

Mögliche Gefährdungssituation auf der A70 - Polizei bittet um Hinweise!

SCHWEINFURT. Am Samstagabend, gegen 22:00 Uhr, befuhr ein alkoholisierter Verkehrsteilnehmer mit seinem weißen VW Tiguan, die A70, beginnend von der Anschlussstelle Schweinfurt Zentrum, über die B 26a, bis nach Arnstein. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es zu einer Gefährdung und zu zwei weiteren Schädigungen durch den bekannten Fahrzeugführer. Die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt- Werneck sucht in diesem Fall nach möglichen weiteren Geschädigten und Zeugen, zu dem o.g. Vorfall, unter der Telefonnummer: 09722-9444-0. +++