Drei Kandidaten im Rennen

Wer wird Vize-Landrat? - Grüne wollen Christian Grunwald (CDU) wählen

Der Kreistag im Landkreis Hersfeld-Rotenburg tagt in der Waldhessen-Halle in Bad Hersfeld
Archivbild: Hans-Hubertus Braune

19.09.2021 / BAD HERSFELD - Das wird spannend: Am Montag in einer Woche wählen die 61 Mitglieder vom Kreistag im Landkreis Hersfeld-Rotenburg den künftigen Ersten Kreisbeigeordneten. Drei Kandidaten sind im Rennen. Neben dem unabhängigen Jörg Brand (sitzt für die Freie Wählergemeinschaft im Kreistag, 48 Jahre, technischer Angestellter im öffentlichen Dienst) treten die beiden amtierenden Bürgermeister Christian Grunwald (44, Rotenburg an der Fulda, CDU) und Dirk Noll (51, Friedewald, SPD) an.

Der Blick auf die Sitzverteilung macht deutlich, wie eng die Wahl werden kann. Die Sozialdemokraten haben 23 Sitze, die CDU 16 Sitze, es folgen Bündnis 90/Die Grünen (sechs Sitze), die AfD (fünf Sitze) sowie die UBL/Bürger-Herz (vier), FDP (drei) und Freie Wähler (zwei) und ein fraktionsloses Mitglied.

Als erste Fraktion im Kreistag hat die Partei Bündnis 90/Die Grünen nun in einer Pressemitteilung erklärt, welchen Kandidaten sie ihren Kreistagsmitgliedern zur Wahl empfiehlt. "Bei unseren Herzensthemen Klimaschutz, Mobilität, Gesundheitsversorgung und Digitalisierung hat Christian Grunwald das überzeugendere Programm und die überzeugendere Motivation  vermittelt, sich für seine Ziele parteiübergreifend einzusetzen", so Kaya Kinkel, Fraktionsvorsitzende der Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen in der Pressemitteilung.

Sind alle Fraktionsmitglieder von SPD, CDU und Grüne bei der Kreistagssitzung in der Waldhessenhalle dabei und wählen sie den entsprechenden Kandidaten, so kommen Grunwald (16 CDU, 6 Grüne) und Noll (23 SPD) auf 22 beziehungsweise 23 Stimmen. Offen ist derzeit, wie sich die weiteren Fraktionen verhalten, ob sie eine öffentliche Empfehlung vor der Wahl abgegeben, oder auch nicht. (Hans-Hubertus Braune) +++