Ein Geheimtipp

Mike Jehn & The Hot Strings: Im Zaubergarten der Kunstschmiede Bernhardt


Alle Fotos: Martin Engel

18.09.2021 / FULDA - Die Woche gemütlich ausklingen lassen: Bei einem leckeren Gläschen Wein oder einem Bierchen, Freunden, einer wunderbaren Umgebung im Garten und dazu auch noch Live-Musik. Besser geht es kaum. Im Zaubergarten der Kunstschmiede Bernhardt in Fulda hatten am Freitagabend die Gäste dieses wunderbare Vergnügen. Mike Jehn & The Hot Strings nahmen ihre Zuhörer mit auf eine beschwingte Reise durch die früher und mittleren Jahre im 20. Jahrhundert. Da flog so manche wärmende Jacke schnell in die Ecke.

Das Ensemble besteht seit 2012. Gegründet haben sie sich aus der gemeinsamen Begeisterung für Retro-Musik, also etwas Swing, Gypsy Jazz, Rock`n`Roll und Latin. "Alles im Sound der 1930ger, oft mehrstimmig und immer mit Charme und Stil, und mit 36 "heissen" Saiten im Gepäck und mitreißende Spielfreude", beschreibt die Band.Darüber hinaus gehören Songs von Carlos Santana, Vaya Con Dios, The Beatles, The Doors, Jimi Hendrix, Caro Emerald, Soft Cell und Technotronic  -  alles im akustischen Gypsy-Sound arrangiert  -  zum Repertoire dieser Band.

Geheimtipp: Der Zaubergarten

Mitten in Fulda, direkt an der historischen und denkmalgeschützten Stadtmauer liegt der Garten der Familie und Kunstschmiede Bernhardt. Versteckt hinter der Werkstatt präsentiert sich dem Besucher ein Garten voller Charme. Der Freiraum wird zugleich als privater Rückzugsraum und Präsentationsfläche für Ausstellungsstücke der Schmiede benutzt.

Bilder sagen mehr als 1.000 Worte: Die stimmungsvollen Bilder von unserem OSTHESSEN|NEWS-Fotografen Martin Engel beweisen dies. Klicken Sie sich durch, unser Fotograf spricht begeistert von einem "Geheimtipp". Weitere Informationen zum Zaubergarten im Internet unter der Adresse: Kunstschmiede Bernhardt . (hhb) +++