Sein Onkel wird noch immer vermisst

Von Afghanistan nach Osthessen: Sayed ist Azubi bei Strabag

Sayed Rajabi hat sich in der Lehrwerkstatt gut eingelebt.
Fotos: Gerhard Manns

18.09.2021 / BEBRA - Eine Ausbildung beginnen, die deutsche Sprache lernen und sich in einem fremden Land neu einleben: Sayed Rajabi aus Afghanistan hat sich dieser Herausforderung gestellt und ist mittlerweile Auszubildender der Lehrwerkstatt Strabag in Bebra (Landkreis Hersfeld-Rotenburg). Seitdem der 23-Jährige im Jahr 2015 mit seinen Eltern nach Deutschland gekommen ist, hat sich einiges getan. OSTHESSEN|NEWS hat das Gespräch mit dem Migranten gesucht und dabei jede Menge über den angehenden Straßenbauer erfahren.

"Ich habe in meinem Heimatland nie eine Schule besucht - durch meine Flucht nach Deutschland kann ich mittlerweile lesen, schreiben und sprechen, zwar nicht perfekt, aber es wird", so Sayed. Im exklusiven Interview mit OSTHESSEN|NEWS spricht der Migrant auch über die aktuelle Situation in Afghanistan und seinen vermissten Onkel und dessen sieben Kinder. "Wir haben seit über zwei Wochen nichts von ihm gehört. Er war in den Iran geflohen und dann wieder nach Afghanistan zurückgekehrt. Seitdem fehlt von ihm und den Kindern jede Spur", erzählt der Azubi. 

Mehr erfahren Sie in unserem O|N-Videobeitrag. (Lea Hohmann) +++