"Open House" am Samstag

Stil und Performance: Die neue Harley-Davidson Sportster S

Stil und Performance: Die neue Harley-Davidson Sportster S
Fotos: Hersteller

15.09.2021 / ANZEIGE - Seit 1957 steht der Name Sportster im Harley-Davidson Modellprogramm für Aufbruch und Rebellion. Von Beginn an galt eine Sportster als dynamische Alternative zu den großen Tourenmaschinen aus Milwaukee. Jetzt schlägt der amerikanische Hersteller ein neues Kapitel in der Geschichte seiner Ikone auf. Die Sportster S ist unverkennbar eine echte Harley – und doch so anders und so neu in jeder Hinsicht.

Ihr Herz bildet der neue Revolution Max 1250T Motor. Die aktuellste Version des jüngsten flüssigkeitsgekühlten 60°-V2 von Harley-Davidson wurde auf hohes Drehmoment im unteren Drehzahlbereich und eine flache Drehmomentkurve über das gesamte nutzbare Drehzahlband getrimmt. Das Ergebnis: 90 kW (122 PS) und ein maximales Drehmoment von 125 Nm – druckvolle Power, die den Fahrer mit Macht von Kurve zu Kurve trägt. Ein präzise schaltbares Sechsganggetriebe und ein langlebiger Zahnriemen reichen sie ans Hinterrad weiter.

Der leichte, dreiteilige Rahmen nutzt den Motor als mittragendes Element und die Showa Fahrwerkskomponenten – ein Zentralfederbein mit Ausgleichsbehälter sowie eine 43-mm-Upside-down-Gabel – sind vollständig einstellbar ausgelegt. Zwei große Bremsscheiben ankern die Maschine zuverlässig aus jeder Fahrsituation. ABS, Traktionskontrolle und Antriebsschlupfregelung, allesamt kurvenoptimiert ausgelegt, sorgen für die Sicherheit. Zum Serienumfang gehören außerdem ein Reifenluftdruck-Kontrollsystem sowie eine Wheelie- und Stoppiekontrolle. Um Witterungs- und Straßenverhältnissen sowie den persönlichen Vorlieben des Fahrers zu entsprechen, stehen fünf Fahrmodi zur Wahl – zwei davon frei definierbar.



Das Design entspricht zu 100 Prozent der DNA des US-Herstellers: Der massige Vorderreifen weckt Assoziationen zu den schnörkellosen Fronten klassischer Bobber, während das Heck mit einem hochgezogenen Auspuff und einem schlanken Solositz an den hauseigenen Flattrack-Racer XR750 erinnert. Als Anzeigeinstrument dient ein schickes, rundes 4"-TFT-Display. Die Bluetooth-Anbindung zu Smartphones und ein Harley-Davidson Headset ermöglichen die Nutzung umfangreicher Infotainmentfunktionen wie Navigation, Telefonie und Musik.

Darüber hinaus umfasst die Serienausstattung Cruise Control, einstellbare Handhebel, die Beleuchtung in LED-Technik, einen USB-C-Anschluss, eine Wegfahrsperre, Keyless Ignition sowie Anschlüsse für ein Batterieladegerät und beheizbare Harley-Davidson Bekleidung. Der neue Performance-Customcruiser ist ab 15.495 Euro in den Lackfarben Vivid Black, Stone Washed White Pearl und Midnight Crimson verfügbar. Bereits zum Verkaufsstart ist umfangreiches Originalzubehör erhältlich – zum Beispiel mittig angeordnete Fußrasten für Fahrer, die eine engagiertere Sitzposition bevorzugen, oder ein Soziussitz für all jene, die den Fahrspaß mit jemandem teilen wollen. Und der ist garantiert – ob solo oder zu zweit.

Wer mehr Informationen zur neuen Sportster S sucht, schaut am 18. September ab 10 Uhr beim Open House von Harley-Davidson Fulda in der Heidelsteinstraße 8 vorbei. +++