Mitarbeiter sind geimpft

N.V.G. Peluso stellt Wohnmobil für Betriebsarztimpfungen bereit

Am Donnerstag wurden die Mitarbeiter von N.V.G. Peluso geimpft
Fotos: Carina Jirsch

10.06.2021 / PETERSBERG - Geschäftsführer Carmelo Peluso ist glücklich: Am Mittwochmorgen wurden auf seinem Firmengelände 15 Mitarbeiter gegen das Corona-Virus geimpft. Betriebsarzt Dr. Adrian Kleemann hatte die Aktion möglich gemacht.

"Dr. Kleemann hatte mich angesprochen, ob wir auch in unserem Unternehmen Impfungen anbieten möchten", erklärt Peluso, der sich die Geschäftsführung mit seinen drei Brüdern teilt, im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS. "Natürlich habe ich sofort ja gesagt!" Die Kosten für die ganze Aktion trägt dabei erstmal seine Firma, Peluso N.V.G. Dr. Kleemann erklärt: "Bei der Impfung durch Betriebsärzte gibt es nach wie vor viele organisatorische Unklarheiten. Zum Beispiel ist von der Regierung noch immer nicht festgelegt, wie alles überhaupt abgerechnet werden soll."

Peluso ist dieser Umstand erst einmal egal. "Dann bezahle ich das eben, die Hauptsache für mich ist, dass meine Mitarbeiter alle ein Impfangebot bekommen und wir in naher Zukunft durch die Impfungen endlich wieder mehr Normalität erleben dürfen." Selbst freut sich der gebürtige Fuldaer besonders auf eine Zeit ohne Mund- und Nasenschutz sowie Feiern im Familien- und Freundeskreis.

Ein Mitarbeiter, der sich an diesem Morgen hat impfen lassen, bestätigt. "Ich bin froh, dass wir dieses Angebot bekommen haben, jetzt habe ich die Sache endlich hinter mir!" Er kann es nicht erwarten, bald wieder Fußballspielen zu können und Freunde zu treffen.

Um den Betriebsarzt nachhaltig zu unterstützen, ließ sich N.V.G. Peluso etwas Besonderes einfallen und stellt, ab sofort, ein Wohnmobil für die Impfungen zur Verfügung. "Dafür wollen wir kein Geld, wir hoffen einfach, damit einen Beitrag im Kampf gegen die Pandemie leisten zu können", so der Geschäftsführer. In seiner neuen fahrbaren "Praxis" kann Dr. Kleemann nun zu anderen Firmen fahren, der Impfstoff und auch andere benötigten Utensilien lagern sicher im Gefährt. Geimpft wird vor dem Fahrzeug, extra dafür wurde eine ausfahrbare Überdachung angefertigt. (mr) +++