Übergang an Cosiq

Tanner Diakonie verabschiedet sich von der stationären Altenhilfe

Übergang an Cosiq: Die Tanner Diakonie verabschiedet sich von der stationären Altenhilfe am Standort in Gersfeld.
Foto: Tanner Diakoniezentrum

10.06.2021 / GERSFELD (RHÖN) - Die Seniorenzentrum Rhön GmbH ist eine 100 prozentige Tochter der Tanner Diakonie, die seit 2009 Altenhilfe in Gersfeld betreibt. Nach dem Umzug aus dem "alten" Gebäude am Brembacher Weg in den Neubau "Am Kreuzgarten" im Jahr 2012 konnte die in Gersfeld erfolgreich etablierte Altenhilfe am neuen Standort weiterentwickelt werden. Dort können mittlerweile bis zu 66 Menschen vollstationär oder in Kurzzeitplätzen versorgt und betreut werden. 60 engagierte Mitarbeiter sind für die Versorgung verantwortlich.

Nach nunmehr zwölfjährigem Engagement hat sich die Tanner Diakonie aus strategischen Gründen entschieden, aus dem Markt der stationären Altenhilfe auszusteigen. Überlegungen, sich breiter auf dem Markt der Pflege-/Altenheime aufzustellen, sind verworfen worden. Und dies wäre notwendig geworden, um erfolgreich auf diesem Gebiet zu arbeiten. Nach dem Motto "Wachsen oder Weichen" ist entschieden worden, das Engagement in der stationären Altenhilfe zu beenden. Der Erwerb weiterer Einrichtungen, um durch Größenwachstum weitere Synergieeffekte zu erzielen, ist nicht priorisiert worden.

"Kompetente Nachfolgeregelung"


Erfreut zeigt sich Geschäftsführer Stefan Burkard, dass eine kompetente Nachfolgeregelung in den vergangenen Monaten gefunden werden konnte. So wird sichergestellt, dass in Gersfeld weiterhin ohne Übergangszeiten eine hohe Qualität an Pflegeleistungen angeboten wird. Auch werden alle Mitarbeitenden vom neuen Betreiber übernommen. Der Standort ist damit dauerhaft gesichert.

Die Cosiq GmbH (Wohnen mit Comfort, Sicherheit und Qualität) hat sich auf die Entwicklung, die Restrukturierung und den Betrieb von integrativen Pflege- und Wohnformen spezialisiert. Unter ihrem Dach verbinden sich neueste Modelle für das "Wohnen mit Service" mit ambulanter und stationärer Pflege, Fachpflege sowie alternativen Betreuungsformen. Für die Kunden werden maßgeschneiderte Pflege-Lösungen angeboten, die in sozial engagierten Projekten realisiert werden.

Insgesamt betreibt Cosiq derzeit 15 Einrichtungen, davon acht in Hessen, vier in Niedersachen, zwei in Sachsen-Anhalt und eine in Thüringen, direkt an der hessischen Grenze. Neben der stationären und ambulanten Seniorenpflege hat Cosiq vor allem in Hessen einen Schwerpunkt auf die stationäre Intensivpflege gelegt, da es in diesem Bundesland ein besonders gutes Rahmenkonzept gibt. Als drittes Standbein betreibt Cosiq Betreutes Wohnen und Wohnen mit Service für aktive Senioren, die noch selbstständig leben und trotzdem die Sicherheit vorfinden möchten, bei Bedarf sämtliche Dienstleistungen in Anspruch nehmen zu können.

Fortführung des Konzepts


Besonderen Wert legen Geschäftsführer Bernd Rothe und Jörg Joob bei jeder Nachfolge auf die Beibehaltung der gewachsenen Strukturen und damit auf die Fortführung des Konzepts, wie es von der Tanner Diakonie umgesetzt worden ist. "Wir wollen die Stärken der Einrichtung beibehalten und die Mitarbeiter so fördern, dass gute Pflege und ein gutes Miteinander zwischen Bewohnern und Mitarbeitenden selbstverständlich ist", so Jörg Joob. Und Rothe ergänzt: "Die Rahmenbedingungen sind dafür ideal und wir freuen uns sehr, dass die Tanner Diakonie uns ihr wirklich toll konzipiertes Haus und den in der Gemeinde sehr gut eingeführten Betrieb anvertraut."

Die Immobilie, die 66 Einzelzimmer mit eigenem Bad, großzügige Gemeinschaftsbereiche und gute Arbeitsbedingungen bietet, wird von einem Sozialimmobilienfonds übernommen. (pm) +++